K. H. Scheers Science Fiction-Serie ZBV jetzt komplett als eBook erhältlich

Cover ZBV

Die Serie ZBV (ZUR BESONDEREN VERWENDUNG) des deut­schen Sci­ence Fic­tion-Autoren und PERRY RHO­DAN-Mit­er­fin­ders Karl Her­bert Scheer liegt nun zum ers­ten Mal voll­stän­dig als eBook vor. ZBV erschien erst­ma­lig als gebun­de­nes Leih­buch im Balo­wa Gebrü­der Zim­mer­mann Ver­lag. Ein Heft­nach­druck wur­de ab 1957 ver­legt. Eine Neu­auf­la­ge und auch Fort­füh­rung erschien ab dem Jahr 1972 beim Pabel Moe­wig-Ver­lag, neben Scheer arbei­te­ten auch  Kurt MahrH. G. Fran­cis und Wil­liam Voltz an der Serie mit. Sie wur­de 1980 mit Erschei­nen des Ban­des 50 ein­ge­stellt.

Aus der Wiki­pe­dia:

ZBV gilt als Vor­läu­fer der Sci­ence-Fic­tion-Serie Per­ry Rho­dan, da sie deut­li­che Gemein­sam­kei­ten mit deren ers­ten Bän­den hat. Scheers Autor­schaft in der Rho­dan-Serie wird bei den Taschen­buch­aus­ga­ben des Pabel-Ver­la­ges auf deren Titel­sei­te auch beson­ders her­aus­ge­stellt. Eben­so wur­den zahl­rei­che iden­ti­sche Cha­rak­te­re, Hand­lungs­strän­ge und tech­ni­sche Ent­wick­lun­gen vor­weg­ge­nom­men. Dazu zählt bei­spiels­wei­se der Auf­bruch ins All mit Hil­fe außer­ir­di­scher Tech­nik. Auch gibt es in der ZBV-Serie bereits Aben­teu­er in der Ver­gan­gen­heit, in denen das sagen­um­wo­be­ne Atlan­tis exis­tiert.
[…]
Nach und nach ent­wi­ckelt sich die Serie von futu­ris­ti­schen Spio­na­ge-Geschich­ten, die ab dem Jahr 2002 spie­len, mehr und mehr zur Sci­ence-Fic­tion. Ab Band 8 wird nach der Ent­de­ckung von ver­ges­se­ner Tech­nik vom Mars auch gegen außer­ir­di­sche Gefah­ren gekämpft. Die Erde wird in der ZBV-Serie vor 187.000 Jah­ren von den Mars­be­woh­nern als Außen­stütz­punkt bewohnt, wel­che die Vor­fah­ren der Mensch­heit zu Hand­lan­gern her­an­zo­gen und schul­ten. Die Mensch­heit fin­det nach der ers­ten Ent­de­ckung auf dem Mond wei­te­re Tech­nik auf der Erde und dem Mars sowie den Hin­weis auf ihre Her­kunft. Der tech­ni­sche Fort­schritt schrei­tet mit Hil­fe der Mars-Tech­nik sehr schnell vor­an, was jedoch auch außer­ir­di­sche Mäch­te anlockt und für neue Gefah­ren sorgt.

Alle 50 Roma­ne lie­gen ab sofort als eBook vor, der Preis beträgt 2,99 pro Band. Im Moment erhält man die eBooks nur bei Rea­ders­pla­net, ich wür­de mich aber sehr wun­dern, wenn sie nicht in Kür­ze auch anders­wo zu kau­fen wären. Gerüch­ten zufol­ge soll es Band eins mit dem Titel ZUR BESONDEREN VERWENDUNG dem­nächst zum Anfüt­tern even­tu­ell kos­ten­los geben.

Creative Commons License

Cover ZBV Copy­right VPM

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

2 Kommentare for “K. H. Scheers Science Fiction-Serie ZBV jetzt komplett als eBook erhältlich”

Avatar

Reinhard Reichel

sagt:

Da ich sowohl die Buch- als auch die Roman-Aus­ga­be als Hard­ware vor­lie­gen habe, wäre die E‑Book-Ver­si­on nur eine Ver­lo­ckung, um sie über­all zugriffs- und lese­be­reit zu haben.
Der E‑Book-Preis von 2,99€ je Roman ist aller­dings unver­schämt für eine Roman-Serie, die schon seit Jahr­zehn­ten aus den Rega­len ver­schwun­den ist.
Man kann nur hof­fen, dass die E‑Book-Vari­an­te nicht so mit Feh­lern gespickt ist, wie die Buch­aus­ga­be.

Avatar

sagt:

Das ist so natür­lich falsch.

Ers­ten muss­te die eBook-Ver­si­on genau des­we­gen, weil sie seit Jahr­zehn­ten aus den Rega­len ver­schwun­den ist, ein­ge­scannt und auf­wen­dig nach­be­ar­bei­tet wer­den. Das bedeu­tet Auf­wand und Zeit und damit Geld. Zwei­tens ist der Preis ange­sichts der für eBooks ange­sag­ten Prei­se ande­rer Publi­ka­tio­nen von Publi­kums­ver­la­gen mehr als in Ord­nung, ins­be­son­de­re ange­sichts der Tat­sa­che, dass es sich hier um einen ganz klei­nen Nischen­markt han­delt. Drit­tens gibt es für Pfen­nig­fuch­ser Paket­an­ge­bo­te.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.