»Kick Ass-Trailer«: ALIENS – COLONIAL MARINES

Sega, Gear­box und Machinima.com zei­gen einen Vor­gu­cker auf das Mit­te Febru­ar erschei­nen­de Spiel ALIENS: COLONIAL MARINES, den sie »Kick Ass Trai­ler« nen­nen. Das kann man nicht ver­nei­nen, es geht ab.

A: CM erscheint am 12. Febru­ar für Win­dows, PS3 und XBox 360.

Der Trai­ler ist mög­li­cher­wei­se für Per­so­nen irgend­ei­nes Alters nicht geeig­net. No ali­en life­forms were har­med in the pro­duc­tion of this trai­ler – äh … Moment, viel­leicht doch. Aber nur ein paar … :o)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

2 Kommentare for “»Kick Ass-Trailer«: ALIENS – COLONIAL MARINES”

sagt:

Nach Anspie­len stellt sich ›raus: rein linea­res Gebal­le­re. Das hat schon vor 15 Jah­ren mit Ali­en Tri­lo­gy bes­ser geklappt (oder vor 30 Jah­ren mit Cast­le Wol­fen­stein). Die ange­staub­te Unre­al3-Gra­fik hilft da nicht wirk­lich, auch die Syn­chro ist eher mau denn meh.

Wer kei­ne schnel­le DSL-Flat­rate hat, soll­te da eh‹ die Fin­ger von las­sen: beim Instal­lie­ren zieht sich der Steam-Dienst erst ein­mal 8GB Instal­la­ti­ons­ma­te­ri­al vom Netz.

Stefan Holzhauer

sagt:

ja, »schlap­pes Spiel« habe ich auch schon anders­swo gele­sen, des­we­gen vom Kauf abge­se­hen und lie­ber das genia­le ALIEN TRILOGY noch­mal vor­ge­kramt (das man bes­ser nicht allein im Halb­dun­kel spie­len soll­te ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.