Noch’n Reboot … Remake … Re-Irgendwas: STARSHIP TROOPERS

Paul Verhoevens der­be SF-Sa­ti­re STAR­SHIP TRO­O­PERS (1997) nach Mo­ti­ven von Ro­bert A. Hein­lein war in den 90ern ein kon­tro­vers be­trach­te­ter Film. Die ei­nen sa­hen dar­in Ver­herr­li­chung des Mi­li­ta­ris­mus, tat­säch­lich han­del­te es sich aber um eine üble Ab­rech­nung mit dem­sel­ben und mit to­ta­li­tä­ren Sy­ste­men.

TRO­O­PERS zog noch zwei Fort­set­zun­gen (so­wie eine com­pu­ter­ani­mier­te ent­schärf­te Fern­seh­se­rie) nach sich, die Fil­me gin­gen aber auf­grund man­geln­der Qua­li­tät eher un­ter; für die letz­te In­kar­na­ti­on schlepp­te Sony Pic­tures vor drei Jah­ren noch­mal Cas­per van Dien als John­ny Rico vor die Ka­me­ra – das war al­ler­dings eine di­rect-to-DVD-Pro­duk­ti­on.

Jetzt will sich Pro­du­zent Neal H. Mo­ritz am The­ma ver­su­chen, of­fen­bar ist der auf der Su­che nach neu­en Be­tä­ti­gungs­fel­dern, da das TO­TAL RE­CALL-Re­make sich auf dem Weg ins Kino be­fin­det. Das ist kein Ge­rücht, denn es wur­den be­reits Ash­ley Ed­ward Mil­ler und Zack Stentz (THOR, X-MEN: FIRST CLASS) als Dreh­buch­au­to­ren be­auf­tragt, mal ein Skript zu ver­fas­sen.

Ich wür­de gern in Sa­chen STAR­SHIP TRO­O­PERS-DVD zu Ama­zon ver­lin­ken, al­ler­dings steht die Ori­gi­nal­fas­sung des Films in Deutsch­land lä­cher­li­cher­wei­se auf dem In­dex …

Creative Commons License

Co­ver des Ro­mans STAR­SHIP TRO­O­PERS Co­py­right 2006 Ace Tra­de Pa­per­backs

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.