Trailer: I AM NUMBER FOUR

Noch­mal Dream­Works. Neben dem einen Arti­kel wei­ter unten gezeig­ten REAL STEEL erfreut man die Phan­tas­tik-Fans auch noch mit einem Trai­ler zu I AM NUMBER FOUR, der bereits im Febru­ar 2011 in den US-Kinos startet.

Drei sind tot, wer ist Num­mer Vier? Die Geschich­te dreht sich um einen außer­ge­wöhn­li­chen Teen­ager namens John Smith (Alex Pet­ty­fer), der vor erbar­mungs­lo­sen Fein­den auf der Flucht ist, die aus­ge­sandt wur­den, ihn zu töten. Wäh­rend er stän­dig sei­ne Iden­ti­tät wech­selt und mit sei­nem Beschüt­zer Hen­ri (Timo­thy Oly­phant) von Stadt zu Stadt zieht, ist er immer ein Außen­sei­ter. In einer klei­nen Stadt in Ohio ver­än­dert sich dann aber sein Leben, denn er fin­det sei­ne ers­te Lie­be (Dian­na Agron) und muss fest­stel­len, dass er mäch­ti­ge Super­kräf­te ent­wi­ckelt – und dass es ande­re wie ihn gibt…

Im Regie­stuhl sitzt D. J. Caru­so (EAGLE EYE, DISTURBIA), es spie­len Alex Pet­ty­fer, Timo­thy Oly­phant, Tere­sa Pal­mer, Dian­na Agron, Kevin Durand und Call­an McAu­lif­fe. Das Dreh­buch stammt von den SMALL­VIL­LE-Erfin­dern Al Gough und Miles Mil­lar sowie von Mar­ti Noxon.

Creative Commons License
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.