DIRT 2 und CRYSIS heute für kleines Geld bei Steam

Val­ves Spie­le­platt­form Steam bie­tet bis zum Anfang des neu­en Jah­res (genau­er: bis zum 2. Janu­ar) jeden Tag Spie­le­schnäpp­chen zu zum Teil dra­ma­tisch ver­rin­ger­ten Prei­sen an. Bei­spiels­wei­se gab es schon PORTAL für zwei Euro fünf­zig, LARA CROFT AND THE GUARDIAN OF LIGHT (um Län­gen bes­ser als gedacht) für EUR 5,00 und das Hightech-Jump&Run MIRROR’S EDGE eben­falls für EUR 2,50.

Auch heu­te bie­tet Steam wie­der zwei beson­de­re Lecker­bis­sen feil. Zum einen den preis­ge­krön­ten futu­ris­ti­schen Egoshoo­ter CRYSIS aus deut­schen Lan­den und zum ande­ren den optisch ein­drucks­vol­le und spie­le­risch über­zeu­gen­den Ral­lye-Racer COLIN MCRAE DIRT 2.

CRYSIS geht für EUR 3,74 über den vir­tu­el­len Laden­tisch, für DIRT 2 muss man gera­de mal 4,99 Euro berap­pen. Gera­de bei letz­te­rem gibt es damit kaum noch eine Aus­re­de, nicht mal durch Ait Ben Had­dou zu bret­tern…

Bei allen Spie­len han­delt es sich selbst­ver­ständ­lich um Down­load-Ver­sio­nen, des­we­gen soll­te man ange­sichts der Giga­byte-schwe­ren Datei­en nur mit einer halb­wegs schnel­len Lei­tung über den Kauf nach­den­ken…

Pro­mo-Sze­nen­fo­tos Copy­right Code­mas­ters (DIRT 2) und Cry­tek (CRYSIS)

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.