Ein Jahr Phantanews

Ich hät­te es fast über­se­hen: Am 20. Okto­ber 2010 war der ein­jäh­ri­ge Geburts­tag der Phan­ta­News. Am sel­ben Datum hat­te ich 2009 die­se News- und Arti­kel­sei­te zum The­ma Phan­tas­tik in den diver­sen Medi­en aus der Tau­fe geho­ben, nach­dem ich bei mei­nem vori­gen Pro­jekt nicht mehr recht glück­lich war.

Das hat sich als die rich­ti­ge Ent­schei­dung erwie­sen, denn ein damals vor­han­de­ner gewis­ser inne­rer Wider­stand Arti­kel und News zu schrei­ben hat sich in kür­zes­ter Zeit wie­der in Spaß an der Sache gewan­delt und heu­te ver­fas­se ich deut­lich mehr News als frü­her. Und Spaß an der Sache ist zwin­gend nötig wenn man sol­che eine Sei­te als Hob­by betreibt und eben nicht zum Geld ver­die­nen.
Ja, ich schrei­be sel­ten auch mal  hono­rier­te Arti­kel für Tri­ga­mi und Co, aller­dings nur sol­che, bei denen ich redak­tio­nel­le Frei­heit habe und eben nicht gezwun­gen bin, die Vor­ga­ben des Wer­bers zu erfül­len, son­dern eben auch ganz klar sagen kann, wenn mir etwas nicht gefällt. Inhalt­lich vor­ge­ge­be­ne Adver­to­ri­als kom­men mir nicht auf die Sei­te, das bin ich den Lesern schul­dig. Aller­dings sind die Ein­nah­men bis­lang auf­grund der Spe­zia­li­sie­rung die­ses Blogs kaum der Rede wert, pas­sen­de Kam­pa­gnen sind sel­ten, und die Erlö­se lie­gen weit unter den Kos­ten für Hos­ting & Co.

Etwas gelit­ten haben lei­der die umfang­rei­che­ren Arti­kel, weil schon die Nach­rich­ten eine Men­ge Zeit in Anspruch neh­men, ich hof­fe, das in Zukunft wie­der ändern zu kön­nen. Mei­nen Dank ins­be­son­de­re an Kyr, der mich regel­mä­ßig mit sei­nen Bespre­chun­gen der PERRY RHO­DAN-Roma­ne ver­sorgt.

Die Leser­zah­len (wie auch die Zugrif­fe, aber man muss Ser­ver-Sta­tis­ti­ken lesen und inter­pre­tie­ren kön­nen) stei­gen übri­gens kon­ti­nu­ier­lich, die letz­ten bei­den Mona­te waren beson­ders erfreu­lich, und das moti­viert wei­ter zu machen.

Wirk­lich erfreu­lich ist wei­ter­hin, dass ich es in diver­se Pres­se­ver­tei­ler geschafft habe, die mich mit Neu­ig­kei­ten ver­sor­gen, bei­spiels­wei­se Con­stan­tin Film oder Uni­ver­sal Ger­ma­ny, von denen etli­che von ganz allei­ne auf mich zuka­men. Das bedeu­tet, dass die­se Sei­te auch sei­tens der »Pro­fis« wahr­ge­nom­men wird.

So ist dann auch die zukünf­ti­ge Ver­sor­gung mit News und Arti­keln gesi­chert – der ein­tau­send­fünf­hun­derts­te Arti­kel ist nicht mehr fern… Ich wün­sche wei­ter­hin viel Spaß mit den Phan­ta­News, wir lesen uns!

Ach ja: Falls jemand Arti­kel hier ver­öf­fent­li­chen möch­te, sei­en es Buch­re­zen­sio­nen, Spiel- oder Film­be­spre­chun­gen oder ande­re The­men aus dem wei­ten Bereich Phan­tas­tik: Gern! Immer her damit: admin[at]phantanews.de

Creative Commons License
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Ein Kommentar for “Ein Jahr Phantanews”

Avatar

sagt:

Ste­fan, ich mach’s kurz: dei­ne Sei­te ist defi­ni­tiv eine der bes­ten im gan­zen Netz! Und das mein ich tod­ernst!
LG, Sean

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.