Für umme: Visionaire Studio – Adventure Game Engine

Cover Visionaire StudioIn letzter Zeit kommen sie wieder in Mode, wirklich out waren sie nie: Point & Click-Adventures. Besonders beliebt sind und waren witzige Varianten im Stil des unübertroffenen Urvaters MONKEY ISLAND, der INDIANA JONES-Reihe, ZACK MCKRACKEN, DAY OF THE TENTACLE, SIMON THE SORCERER, SPACE QUEST oder auch LEISURE SUIT LARRY.

Bemerkenswert waren in letzter Zeit neben dem ziemlich witzigen SO BLONDE insbesondere EDNA BRICHT AUS und THE WHISPERED WORLD. Letzteres wurde nicht nur Adventure des Jahres 2009, sondern auch mit der Point&Click-Entwicklungsumgebung Visionaire Studio realisiert und die darf der Interessierte kostenlos herunterladen und nutzen (zumindest in der Basisversion), um eigene Spiele zu gestalten.

Visionaire Studio unterstützt den Spielegestalter in Form einer IDE bei der Zusammenstellung der Ressourcen und ermöglicht aufgrund seines “Aktions-Katalogs” auch Nichtprogrammierern das Erstellen eigener Adventures; fortgeschrittene Nutzer haben durch die eingebaute Scriptsprache die Möglichkeit komplexere Situationen zu implementieren. Auch integrierte Minispiele sind realisierbar.

Screenshot Visionaire

Geld wird erst fällig, wenn man eigenständig lauffähige Varianten seiner Spiele erstellen möchte, die preiswerteste Lizenz kostet dann gerade mal 35 Euro. Alles in allem eine sehr feine Sache.

Auf der Projekt-Webseite stehen bereits einige Demos und fertige Fanabenteuer zum Testen zur Verfügung, weitere Informationen und eine Community findet man auch auf www.fanadventures.net.

Bilder Copyright 2010 Visionaire Studio

Creative Commons License

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

3 Kommentare for “Für umme: Visionaire Studio – Adventure Game Engine”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.