Hybride Mensch-Tier- Embryonen erzeugt

Kein ver­spä­te­ter April­scherz:

Eigent­lich ist es kei­ne Mel­dung aus unse­ren The­men­be­rei­chen, aber die Erschaf­fung von Mensch-Tier-Hybri­den ist das The­ma zahl­lo­ser SF-Roma­ne und -Fil­me (man den­ke bei­spiels­wei­se an DIE INSEL DES DR. MOREAU), des­we­gen der Hin­weis. Auf Hei­se ist heu­te zu lesen:

Wis­sen­schaft­ler am Insti­tu­te of Human Gene­tics der New­cast­le Uni­ver­si­ty haben die ers­ten hybri­den Embry­os erzeugt, die teils mensch­lich, teils tie­risch sind. Im Sep­tem­ber 2007 hat­te die Human Fer­ti­li­sa­ti­on and Embryo­lo­gy Aut­ho­ri­ty (HFEA) zwei Wis­sen­schaft­ler­grup­pen die Her­stel­lung von klo­nier­ten Embryo­nen aus tie­ri­schen Eizel­len und mensch­li­chen Kör­per­zel­len zur Gewin­nung von Stamm­zel­len geneh­migt. Über einen noch wei­ter gehen­den Geset­zes­ent­wurf, der von den Kir­chen als “mons­trös” ange­grif­fen wur­de, ist noch nicht abge­stimmt wor­den.

Den voll­stän­di­gen Arti­kel fin­det man im Hei­se-Ticker.

Uh…

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.