D‑WAR: Fantasy aus Südkorea

D-WAR-Poster

Wer dar­über trau­rig ist, daß es in INDY IV kei­ne com­pu­ter­ge­ne­rier­ten Spe­zi­al­ef­fek­te geben wird, der soll­te sich mal die Web­sei­te des süd­ko­rea­ni­schen Strei­fens D‑WAR genau­er anse­hen. Auf der hef­tig geflash­ten Sei­te (nichts für Schmal­band-Ver­bin­dun­gen) fin­det man unter »Vide­os« einen Trai­ler, der zwar aus­schließ­lich Action­se­quen­zen anein­an­der­reiht, die sind dann aber auch über­aus sehens­wert.
Lei­der konn­te ich auf der Sei­te nicht viel über Hand­lung und Hin­ter­grund erfah­ren – denn hin­ter den eng­li­schen Beschrif­tun­gen ste­cken fern­öst­li­che Schrift­zei­chen – aber beein­dru­ckend ist das schon – irgend­wie.
In den korea­ni­schen Kinos läuft das Anfang August an, da man vie­le ame­ri­ka­nisch aus­se­hen­de Schau­spie­ler gecas­tet hat, dürf­te D‑WAR wohl auch inter­na­tio­nal ver­mark­tet wer­den. Sehen wür­de ich die­sen Strei­fen schon gern…

Update: Hin­ter­grün­de – und Spoi­ler – gibt es natür­lich auf der all­wis­sen­den Film-Müll­hal­de des Inter­net, also der IMDB.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.