STAR WARS Episode VIII um sieben Monate verschoben

Logo Star Wars

Eigentlich hätte der STAR WARS-Fans sich freuen können. Erst im Dezember 2016 ROGUE ONE: A STAR WARS STORY und dann im Mai 2017, kaum sechs Monate später bereits die Episode VIII. Doch daraus wird nichts, denn der Starttermin ist um sieben Monate nach hinten geschoben worden, also in den Dezember 2017. Bisher wurden aber weder der Han Solo-Film terminlich verschoben (Mai 2018 und damit kurz nach Ep. acht) und Episode IX soll im Mai 2019 in die Kinos kommen.

Man kann jetzt über den Grund spekulieren. THE FORCE AWAKENS hat so ziemlich alle Rekorde außer denen von AVATAR gebrochen. Solche Boxoffice-Rekorde passieren üblicherweise entweder im Sommer oder, weniger häufig, im Dezember. Das könnte einer der Gründe gewesen sein. Angeblich gab es aber auch gerad erst ganz grundsätzliche und umfangreiche Änderungen im Drehbuch von Episode VIII, möglicherweise aufgrund der Rückmeldungen zu THE FORCE AWAKENS. Auch das kann der Grund für die Verschiebung gewesen sein. Die Produktion soll angeblich noch in diesem Frühjahr beginnen.

Logo STAR WARS Copyright Walt Disney Pictures und LucasFilm

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harmloser Nerd mit natürlicher Affinität zu Pixeln, Bytes, Buchstaben und Zahnrädern. Konsumiert zuviel SF und Fantasy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.