LEMONY SNICKET – RATSELHAFTE EREIGNISSE wird zur Netflix-Serie

Cover Lemony SnicketIm Ori­gi­nal lau­tet der Ti­tel der Kin­der­buch­rei­he LE­MONY SNICKET´S A SE­RIES OF UN­FOR­T­U­N­A­TE EVENTS und es han­delt sich da­bei um eine Rei­he skur­ri­ler epi­so­di­scher Ge­schich­ten um die Be­au­de­lai­re-Ge­schwis­ter Vio­let, Klaus und Sun­ny.

2004 kam der Stoff ins Kino, hier spiel­te Jim Car­rey den bös­wat­zi­gen On­kel Graf Olaf, der sich das Ver­mö­gen der Ge­schwis­ter un­ter den Na­gel rei­ßen will. Net­flix lässt nun aus dem Stoff eine Fern­seh­se­rie ma­chen, ein For­mat, das mei­ner An­sicht nach viel bes­ser als ein Film ge­eig­net ist, den Stoff um­zu­set­zen.

Das Gan­ze wird von Pa­ra­mount TV pro­du­ziert, Showrun­ner ist Bar­ry Son­nen­feld, Re­gis­seur von MEN IN BLACK 1, 2 & 3, der auch am Ki­no­film mit­pro­du­ziert hat­te. Für die Rol­le als Count Olaf be­fin­det sich ge­ra­de Neil Pa­trick Har­ris (HOW I MET YOUR MO­THER, AME­RI­CAN HOR­ROR STO­RY) in Ge­sprä­chen mit den Pro­du­zen­ten. Aber ist gibt auch be­reits kon­kre­te Be­set­zun­gen: Ma­li­na Weiss­man (die jun­ge Kara aus SU­PER­GIRL) wur­de als Vio­let be­setzt, die Rol­le des Bru­ders spielt New­co­mer Louis Hy­nes.

Die Dreh­ar­bei­ten sol­len im März in Van­cou­ver be­gin­nen, da­mit gehe ich von ei­nem Se­ri­en­start im Herbst 2016 oder Früh­jahr 2017 aus.

Co­ver­ab­bil­dung Co­py­right Har­per­Col­l­ins

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.


. Bookmarken: Permanent-Link
. Kommentieren oder ein Trackback hinterlassen: Trackback-URL.