L.A. NOIRE kommt für den PC

Es ist das Spiel mit den enthu­si­as­tischs­ten Rezen­sio­nen seit lan­gem und darf man den Kri­ti­kern glau­ben, dann ist es wohl eins der bes­ten seit der Erfin­dung des Joy­sticks: L.A. NOIRE ver­folgt die Aben­teu­er des LAPD-Detec­tives Cole Phelps, der im Los Ange­les der 1950er Jah­re eine bru­ta­le Mord­se­rie auf­klä­ren muss. Dabei unter­sucht der Spie­ler Tat­or­te, befragt Zeu­gen und nimmt Ver­bre­cher fest. Den Tests zufol­ge ist das Game hoch immer­siv.

Bis­lang gab es L.A. NOIRE aus­schließ­lich auf Play­sta­ti­on 3 und XBox 360, doch das wird sich ändern. Im Herbst wird eine Fas­sung für PCs erschei­nen, die den Aus­sa­gen von Rock­star Games zufol­ge mit im Ver­gleich zu den Kon­so­len deut­lich ver­bes­ser­ter Gra­fik­qua­li­tät auf­war­ten soll und zudem 3D-Unter­stüt­zung und ande­re Gim­micks besitzt. Trotz der auf­ge­bohr­ten Optik soll das Spiel aber auch auf Rech­nern zum Lau­fen zu bewe­gen sein, die kei­ne Hig­hEnd-Spe­zi­fi­ka­tio­nen auf­wei­sen. Über Key­board-Remap­ping und die Mög­lich­keit ein Game­pad nut­zen zu kön­nen, sol­len die Spie­ler sich die Steue­rung auf die eige­nen Bedürf­nis­se exakt zuschnei­den kön­nen.

Fei­ne Sache, dann wer­de ich wohl auch mal einen Blick wer­fen müs­sen – ins­be­son­de­re auch auf­grund des schwarz-weiß-Modus… :)

Creative Commons License

Screen­shot L.A. NOIRE Copy­right Rock­star Games