MAX HEADROOM kommt zurück

MAX HEADROOM kommt zurück

Ich bin mir unsi­cher, wie vie­le Per­so­nen sich in Deutsch­land noch an die chee­sy Fern­seh­se­rie MAX HEADROM erin­nern … Die lief in den Jah­ren 1988 und 1989 in den USA (in Deutsch­land bei Sat1) und Matt Fre­wer spiel­te zum einen den Inves­ti­ga­tiv­re­por­ter Edi­son Car­ter und zum ande­ren eine Com­pu­ter-Kopie sei­nes Bewusst­seins, somit eine KI, namens Max Headroom. Dabei waren die angeb­li­chen Com­pu­ter­ani­ma­tio­nen der Titel­fi­gur gefaked, tat­säch­lich han­del­te es sich um Fre­wer in einer Latex­mas­ke und Plas­tik­an­zug, auf­ge­peppt mit frü­hen Video­ef­fek­ten. Ursprüng­lich erschien Max Headroom in dem  bri­ti­schen TV-Film 20 MINUTES INTO THE FUTURE aus dem Jahr 1985, wur­de sofort eine pop­kul­tu­rel­le Iko­ne, mode­rier­te sei­ne eige­ne Musik­show und tauch­te in Cola-Wer­bung oder Music­clips auf. Auf­grund sei­ner Popu­la­ri­tät erhielt die Figur spä­ter die Fernsehserie.

Die­se Show soll jetzt reboo­tet wer­den. Der Knül­ler dar­an: Matt Fre­wer wird die Rol­le erneut über­neh­men. Die Neu­fas­sung wird geschrie­ben von Chris­to­pher Cant­well (HALT AND CATCH FIRE), der ist auch der Showrun­ner, es pro­du­zie­ren Eli­jah Wood und Dani­el Noah über ihre Fir­men Spect­re­Vi­si­on und All3Media. Auf­trag­ge­ber ist der Sen­der AMC.

Auf­grund der frü­hen Pro­jekt­pha­se gibt es der­zeit lei­der kei­ne Infor­ma­tio­nen zur wei­te­ren Beset­zung oder zum Sendestart.

Pro­mo­gra­fik M‑M-Max Headroom Copy­right ABC

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.