HARRY DRESDEN komplett bei Feder & Schwert

Nach­dem Droemer-Knaur eini­ge Bän­de von Jim But­chers Best­sel­ler-Serie DRESDEN FILES um den Magi­er Har­ry Dres­den ver­öf­fent­licht hat­te, wur­de die Serie ein­ge­stellt. Man kann nur ver­mu­ten, dass Schmu­sevam­pi­re und Co. mehr Umsatz ver­spra­chen als der Magi­er aus Chicago.

Feder & Schwert hat­te ein Herz für die Fans der (übri­gens bril­li­an­ten) Serie und führ­te sie wei­ter, im Febru­ar erschien Band sie­ben ERLKÖNIG (DEAD BEAT) und Ende Juni soll als Num­mer acht SCHULDIG (PROVEN GUILTY) her­aus kommen.

Und jetzt die gute Nach­richt für Anhän­ger von Har­ry: Feder & Schwert hat auch die Rech­te für die ers­ten Bän­de erwor­ben und wird die­se suk­zes­si­ve in den nächs­ten Mona­ten in ihrem Design neu auf­le­gen. Wie über die Face­book-Sei­te des Ver­lags zu erfah­ren war, hat man sich dabei auch die Rech­te an eBook-Aus­ga­ben gesi­chert. Cool!

Fei­ne Sache, auch wenn ich als gro­ßer Fan alle Roma­ne der Dres­den-Files bereits im Ori­gi­nal gele­sen habe, dürf­te das die Har­ry-Freun­de freu­en, die des Eng­li­schen nicht so mäch­tig sind.

Creative Commons License

Cover­ab­bil­dung SCHULDIG Copy­right 2011 Feder & Schwert

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Neues bei Feder & Schwert im Februar

Im Febru­ar erschei­nen bei Feder & Schwert zwei neue Taschen­bü­cher. Im einen geht es um einen Magi­er in Chi­ca­go, um ande­ren um Kunstfälscher.

Offen­sicht­lich hat Droemer Knaur die Publi­ka­ti­on der HARRY DRES­DEN-Roma­ne von Jim But­cher ein­ge­stellt und Feder & Schwert haben die wei­te­re Ver­öf­fent­li­chung über­nom­men, was ich als gro­ßer Anhän­ger der Serie sehr lobens­wert fin­de (aller­dings lese ich die im eng­li­schen Original).

ERLKÖNIG – Jim Butcher

Es ist drei Tage vor Hal­lo­ween und damit fast ein Jahr nach den Ereig­nis­sen von Blut­hun­ger. Chi­ca­gos bedeu­tends­ter Magi­er hat Pro­ble­me mit sei­nem neu­en Mit­be­woh­ner – sei­nem vam­pi­ri­schen Halb­bru­der Tho­mas. Doch bald bekommt Har­ry Dres­den grö­ße­re Pro­ble­me als den man­geln­den Ord­nungs­sinn sei­nes Bru­ders: Sei­ne alte Fein­din, die Vam­pi­rin Mav­ra, ver­langt von ihm, ihr Kemm­lers Wort zu beschaf­fen, sonst wer­de sie sei­ner Freun­din, der Poli­zis­tin Kar­rin Mur­phy, einen Mord in die Schu­he schie­ben. Weil Har­ry nicht weiß, wor­um es sich dabei han­delt, zieht er Bob zu Rate, der ihm wei­ter­hel­fen kann. Gleich­zei­tig ver­sucht er aus­zu­lo­ten, wie viel Scha­den Mav­ra mit einer sol­chen Anschul­di­gung anrich­ten könnte.
Der­weil tau­chen skru­pel­lo­se Nekro­man­ten in Chi­ca­go auf, die auf der Suche nach dem Wort über Lei­chen gehen. Einer von ihnen trägt das Buch Das Lied des Erl­kö­nigs bei sich, wor­auf­hin sich Har­ry ein Exem­plar die­ses Wer­kes besorgt. Als er erfährt, dass die Neu­an­kömm­lin­ge Schü­ler Kemm­lers waren, eines bösen Magi­ers, der sich auf ein­zig­ar­ti­ge Wei­se zum Meis­ter uralter Geis­ter auf­ge­schwun­gen hat­te, wird ihm klar, dass sie mit­tels sei­ner Macht den Erl­kö­nig beschwö­ren wollen.

ERLKÖNIG
Jim Butcher
Urban Fantasy
576 Sei­ten, Taschenbuch
Euro 13,99
ISBN 978–3‑86762–097‑0
Feder & Schwert
vor­be­stell­bar z.B. bei Ama­zon

Die Fäl­le der Annie Kin­caid 1: Kunst­feh­ler – Hai­ley Lind

Annie Kin­caid hat schlech­te Nach­rich­ten für ihren Exfreund, den Kura­tor Ernst Pet­tig­rew: Das neue 15 Mil­lio­nen Dol­lar teu­re Cara­vag­gio-Gemäl­de des ver­snob­ten Brock-Muse­ums ist so falsch wie eine Drei-Dol­lar-Note. In der­sel­ben Nacht, in der Annie ihre nie­der­schmet­tern­de Ein­schät­zung abgibt, wird der dienst­ha­ben­de Haus­meis­ter des Muse­ums ermor­det — und Ernst ver­schwin­det. Zu allem Über­fluss hat sich ein bekann­ter Kunst­händ­ler mit meh­re­ren Zeich­nun­gen alter Meis­ter abge­setzt und dafür Fäl­schun­gen hin­ter­las­sen. Wenn Annie die Ori­gi­na­le fin­det und die dafür aus­ge­setz­te Beloh­nung ein­strei­chen kann, säße ihr ihr Ver­mie­ter nicht mehr so im Nacken. Doch eine atem­be­rau­ben­de Begeg­nung mit einem flat­ter­haf­ten, aber char­man­ten Kunst­dieb könn­te sie wie­der in die Unter­welt der Fäl­schun­gen und Fäl­scher hin­ab­zie­hen, die hin­ter sich zu las­sen sie geschwo­ren hat…

Die Fäl­le der Annie Kin­caid 1: Kunstfehler
Hai­ley Lind
Kunst-Thriller
ca. 400 Sei­ten, Taschenbuch
Euro 12,95
ISBN 978–3‑86762–072‑7
Feder & Schwert
Vor­be­stell­bar z.B. bei Ama­zon