STAR TREK: Zwei Filme angeblich in Arbeit

Der bereits 2016 ange­kün­dig­te vier­te Teil der von J. J. Abrams initi­ier­ten Film­rei­he in der soge­nann­ten »Kel­vin-Zeit­li­nie« ist angeb­lich immer noch in Arbeit, das behaup­ten zumin­dest offi­zi­el­le Quel­len bei Para­mount. Laut deren Aus­sa­gen soll der vier­te Teil das »letz­te Kapi­tel« die­ser Rei­he wer­den. Teil vier sim­mert seit eini­gen Jah­ren in der Pro­duk­ti­ons­höl­le vor sich hin, angeb­lich sol­len auch schon meh­re­re Dreh­buch­ent­wür­fe ver­wor­fen wor­den sein. In der Urfas­sung soll­ten Chris Pine, Zacha­ry Quin­to, Zoe Sald­ana, Karl Urban, John Cho und Simon Pegg ihre Rol­len wie­der über­neh­men und Chris Hems­worth soll­te (erneut) als Vater Kirk dazu­kom­men. Die Dreh­ar­bei­ten soll­ten eigent­lich Ende 2022 begin­nen, das pas­sier­te aber nicht – und dann kam der Streik in Hollywood.

Zusätz­lich erklär­ten Para­mount-Ver­tre­ter auf einem Inves­to­ren­tref­fen laut Dead­line und ande­ren Quel­len, dass ein wei­te­rer Film in Arbeit sein soll. Bei dem soll es sich um eine Art »Ori­gin Sto­ry« han­deln, die »Jahr­zehn­te« vor den Ereig­nis­sen im 2009er STAR TREK-Film spielt (also mög­li­cher­wei­se in der Ori­gi­nal-Zeit­li­nie). Details gab man nicht bekannt. Erneut pro­du­ziert J.J. Abrams via Bad Robot, Regie soll Toby Hay­nes (ANDOR, BLACK MIRROR) füh­ren, das Dreh­buch soll Seth Gra­ha­me-Smith (THE LEGO BATMAN MOVIE) schreiben.

Logo Copy­right Para­mount & CBS

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.