Electronic Arts schaltet Vollbildwerbung in Computerspiel

Beim Spie­le­pu­blis­her Elec­tro­nic Arts sind sie äußerst krea­tiv. Zumin­dest damit, sich mit völ­lig ver­blö­de­ten Aktio­nen den (berech­tig­ten) Zorn der Gamer-Gemein­de zuzu­zie­hen. Der letz­te Eklat war der um Loo­t­bo­xen, die eher kom­mer­zi­el­lem Glücks­spiel ähnelten.

Der neu­es­te Clou aus den mög­li­cher­wei­se dro­gen­ver­ne­bel­ten Hir­nen der Denk­fa­bri­ken bei EA war der, in einem 60-Dol­lar-Voll­preis­spiel – EA SPORTS UFC 4, ein Mixed Mar­ti­al Arts-Kampf­spiel –  bild­schirm­fül­len­de Wer­bung ein­zu­blen­den – und das nicht nur ein­mal, son­dern gleich mehr­mals. Wie man spä­ter beeil­te zu erläu­tern, war das doch nur wäh­rend der Replays!(einself). Dass die zum Game­play gehö­ren, tan­gier­te beim geld­gei­len Publis­her offen­bar niemanden.

Und es pas­sier­te, was man auch in der Chef­eta­ge von EA hät­te vor­her­se­hen kön­nen, wäre man dort nicht offen­bar haupt­säch­lich mit dem has­ti­gen Genuss von Leber­kleis­ter beschäftigt:

Es gab einen ordent­li­chen Back­lash (man­che wür­den auch Shit­s­torm sagen) sei­tens der Fans, ins­be­son­de­re auf Red­dit, wo ein Thread mehr als 100000 Upvo­tes erhielt.

Inzwi­schen sind die Wer­be­ein­blen­dun­gen wie­der ent­fernt und ein EA-Spre­cher kom­men­tier­te:

It is abundant­ly clear from your feed­back that inte­gra­ting ads into the Replay and over­lay expe­ri­ence is not wel­co­me. We apo­lo­gi­ze for any dis­rup­ti­on to game­play that play­ers may have expe­ri­en­ced. […] We want to make sure our play­ers have the best pos­si­ble expe­ri­ence play­ing EA SPORTS UFC 4, so ad inte­gra­ti­on in the replay and over­lay expe­ri­ence will not be reap­pearing in the future.

Wei­ter­hin sag­te man, dass man die­se Wer­be­ein­blen­dun­gen vor­her hät­te kom­mu­ni­zie­ren sol­len.  Ach was?

Es fällt ihnen recht spät ein, dass Wer­be­ein­blen­dun­gen in einem sau­teu­ren Voll­preis­spiel eine Schei­ß­idee sind.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.