Sorry, Redshirts: Tarantino will STAR TREK-Film machen

Re­gis­seur Quen­tin Ta­ran­ti­no möch­te gern ei­nen STAR TREK-Film ma­chen. Wie ver­schie­de­ne US-Quel­len (bei­spiels­wei­se THR und Dead­line) be­rich­ten, hat er be­reits bei J.J. Ab­rams eine Sto­ry ein­ge­reicht, der war äu­ßerst an­ge­tan, und an­geb­lich stel­len die bei­den ge­ra­de ei­nen Writer’s Room von Au­to­ren zu­sam­men, die dar­aus ein Dreh­buch ma­chen sol­len. Soll­te es dazu kom­men, wird Ta­ran­ti­no Re­gie füh­ren und Ab­rams pro­du­zie­ren, man darf da­von aus­ge­hen, dass mit dem Film die Ki­no­aben­teu­er in der Kel­vin-Zeit­li­nie fort­ge­setzt wer­den.

Ta­ran­ti­no be­zeich­net sich selbst als gro­ßen STAR TREK-Fan. Den­noch ist es un­ge­wöhn­lich für ihn, bei ei­nem exi­stie­ren­den Fran­chise die Re­gie zu über­neh­men, bis­her rea­li­sier­te er zu­min­dest beim Film nur ei­ge­ne, ori­gi­na­le Pro­jek­te. Im Fern­se­hen führ­te er al­ler­dings be­reits Re­gie bei Se­ri­en wie CSI oder EMER­GEN­CY ROOM.

Auch wenn die Ki­no­fil­me der Ab­rams-Ära deut­lich ac­tion­rei­cher da­her kom­men, als die frü­he­ren STAR TREK-In­kar­na­tio­nen, soll­te man nicht da­von aus­ge­hen, dass man ei­nen ty­pi­schen Ta­ran­ti­no zu se­hen be­kommt, denn die Rech­te­inha­ber dürf­ten ge­wis­se Gren­zen set­zen.

Pa­ra­mount hat Kom­men­ta­re dazu ab­ge­lehnt.

Ich höre die alt­ein­ges­se­nen, ver­bohr­ten Hard­core-Fans und Ab­rams-Has­ser schon to­ben … :)

Pro­mo­gra­fik STAR TREK Co­py­right Pa­ra­mount Pic­tures

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.