Rollenspiel-Setting: SCHERBENLAND

Von Judith und Chris­ti­an Vogt, den Köp­fen hin­ter den Steam­punk-Roma­nen DIE ZERBROCHENE PUPPE und DIE VERLORENE PUPPE im EIS & DAMPF-Set­ting, gibt es ganz neu einen Rol­len­spiel-Quel­len­band für das Rol­len­spiel­sys­tem FATE.

SCHERBENLAND – GUNPOWDER FANTASY FÜR FATE CORE

»Ich wer­de im Staub leben, in Ehre sie­gen und in Ruhm ster­ben!
Mein Leben endet hier und beginnt neu als Wolf des Zaren.«

Alche­mie und die Magie der Schwar­zen Wor­te, Absinth und Min­der­göt­ter, Mili­tär und Mus­ke­ten – erle­be Aben­teu­er in einem bal­tisch-sla­wi­schen Fan­ta­sy-Set­ting mit Anlei­hen an die Zeit Napo­le­ons und des Drei­ßig­jäh­ri­gen Kriegs!

Was erwar­tet den Leser bei Scher­ben­land?

Seit sei­nem fünf­zehn­ten Lebens­jahr regiert Zar Koloj III, genannt der Fried­lo­se, die Bei­den Rei­che. Nach all den Ter­ri­to­ri­al­krie­gen, die er an den Gren­zen der Rei­che aus­ge­foch­ten hat, bringt ihn nun ein Reli­gi­ons­schis­ma, der Scher­ben­streit, an den Rand eines Bür­ger­kriegs. Der Haupt­gott Perunk­ja, des­sen drei Gesich­ter in die Ver­gan­gen­heit, die Gegen­wart und die Zukunft sehen, könn­te ein vier­tes Gesicht auf der Rück­sei­te sei­nes Kop­fes tra­gen: das Gesicht der Ewig­keit. Der Scher­ben­streit beginnt in den Her­zen der Men­schen und wütet in Dör­fern, Städ­ten und sogar der Haupt­stadt Sta­re Traha. Doch es ist nicht nur Glau­bens­sa­che: Schwar­ze Magie, Poli­tik und Gier haben ihren Anteil an die­sem Krieg.

Du bist ein Wolf, Mit­glied eines Rudels, einer der berüch­tig­ten Eli­te­ein­hei­ten, die die gehei­men Befeh­le des Zaren und der Zarin aus­füh­ren.

Die­ser Set­ting­band ent­hält:

  • Regel­er­gän­zun­gen für das Spiel als Wolfs­ru­del des Zaren
  • Geschich­te und Geo­gra­phie, Göt­ter und Geheim­nis­se Bei­der Rei­che
  • ein aus­ge­ar­bei­te­tes Sze­na­rio, mit dem du sofort begin­nen kannst
  • zahl­rei­che Sto­ry­hooks als Inspi­ra­ti­on für Mis­sio­nen und Kam­pa­gnen

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den sich auf scherbenland.de.

Das Quel­len­buch ist als Print­aus­ga­be und PDF erhält­lich, bei­spiels­wei­se bei Dri­veThru und bei Sphä­ren­meis­ters Spie­le. Die gedruck­te Fas­sung kos­tet 14,95 Euro, die PDF-Ver­si­on schlägt mit 6,99 Euro zu Buche.

Cover­ab­bil­dung Copy­right Judith und Chris­ti­an Vogt

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.