HÄNSEL & GRETEL – HEXENJÄGER werden vielleicht zur Fernsehserie

HanselUndGretel

Eigent­lich hat­te Para­mount geplant, noch eine Fort­set­zung für HANSEL & GRETEL – WITCH HUNTERS zu rea­li­sie­ren. Der tra­shi­ge Film kam 2013 in die Kinos, dar­in spiel­ten Gemma Arter­ton und Jere­my Ren­ner die Geschwis­ter, die sich der Hexen­jagd ver­schrie­ben hat­te. In den USA war er kein Erfolg: bei einem Bud­get von 50 Mil­lio­nen Dol­lar spiel­te er gera­de mal 55 Mil­lio­nen Bucks ein. Im Rest der Welt war er deut­lich erfolg­rei­cher und erspiel­te 170 Mil­lio­nen Dol­lar an den Kino­kas­sen, auch die Sil­ber­schei­ben-Ver­käu­fe lie­fen gut. Des­we­gen war ein wei­te­rer Film geplant. Der ist jetzt gecancelt.

Doch das The­ma ist damit nicht vom Tisch, denn statt­des­sen gibt es den Plan, eine Fern­seh­se­rie dar­aus zu machen. Das Stu­dio dahin­ter ist Para­mount TV, MGM ist Part­ner und Gary San­chez soll produzieren.

Da sich das Pro­jekt in einer sehr frü­hen Pha­se befin­det gibt es der­zeit noch kei­ne wei­te­ren Infor­ma­tio­nen, zudem soll­te man damit rech­nen, dass nichts dar­aus wird. Wür­de ich mir das anse­hen? Auf jeden Fall, auch wenn damit zu rech­nen ist, dass eine Serie in Sachen splat­te­ri­ger Unter­hal­tung nicht an den Film her­an­rei­chen kann – aber viel­leicht wird es trotz­dem wit­zig. Auch dass wir Gemma Arter­ton oder Jere­my Ren­ner in den Haupt­rol­len sehen, ist mehr als unwahr­schein­lich. Dass es funk­tio­nie­ren kann, Fil­me in Fern­seh­se­ri­en umzu­bau­en, haben zahl­lo­se Bei­spie­le gezeigt.

Pro­mo­fo­tos Copy­right Para­mount Pictures

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.