FANTASTIC FOUR implodiert

Filme um die Fan­tastis­chen Vier scheinen unter keinem guten Stern zu ste­hen. Wie die Trail­er bere­its andeuteten, ist auch der neue FANTASTIC FOUR nicht der Bringer, geht an den Kinokassen ger­ade unter und erhält zumeist unterirdis­che Bew­er­tun­gen, sowohl von Kinogängern wie auch Kri­tik­ern. Rot­ten Toma­toes zeigt ein Rat­ing von 3.5/10 und dort hat F4 nur 23% der Zuschauer gefall­en. Der Cin­e­mas­core, der den Erfolg bei den Kinos­be­such­ern misst, liegt ger­ade mal bei C-, das ist ein Hin­weis darauf, dass der Streifen nicht lange in den Kinos laufen wird, weil die Zuschauerzahlen zu ger­ing sind.

Laut Hol­ly­wood Reporter gibt es Schätzun­gen, dass der Film der 20th Cen­tu­ry Fox min­destens 60 Mil­lio­nen Ver­lust ein­brin­gen kön­nte, ver­mut­lich aber mehr. In den USA hat er bis­lang ger­ade mal 29 Mil­lio­nen Dol­lar einge­spielt, inter­na­tion­al 59 Mil­lio­nen Dol­lar, das ist für einen geplanten AAA-Block­buster nichts.

Dem Vernehmen nach gab es diverse Quere­len hin­ter den Kulis­sen, Regis­seur Josh Trank hat­te sich offen­bar mit den Drehbuchau­toren und Pro­duzen­ten angelegt. Nach dem Start von FANTASTIC FOUR twit­terte er, dass Ein­mis­chung durch das Stu­dio für die mas­siv­en Prob­leme des Films ver­ant­wortlich seien – und löschte den Tweet auch schnell wieder. Wenn man die Geschichte von Cent­fox ken­nt, dann kön­nte man Ein­mis­chun­gen tat­säch­lich glauben, wäre nicht das erste Mal. Gerücht­en zufolge führten diese Quere­len auch dazu, dass Trank nicht mehr an dem STAR WARS-Film beteiligt ist, bei dem er Regie führen sollte.

Alles in allem kein gutes Jahr für Cent­fox.

[ytv]https://www.youtube.com/watch?v=0E7jxEHPMQM[/ytv]

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Ein Kommentar for “FANTASTIC FOUR implodiert”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.