Trailer: DECAY – Zombies am Large Hadron Collider

»No Hig­gs-Boson was harmed in the mak­ing of this movie«

Wenn Physik­dok­toran­den sich lang­weilen, dann kann dabei etwas her­aus kom­men. Wenn sie bei CERN arbeit­en, genauer gesagt auch noch am Large Hadron Col­lid­er alias LHC, dann fällt dem aufmerk­samen Leser spon­tan ein, dass dieser seine Prophezei­hung, die Welt zu zer­stören, seit drei Jahren ver­fehlt hat. Na gut, Ende Dezem­ber hat er nochmal eine Chance.

Um wieder auf die Dok­toran­den zurück zu kom­men: die haben einen Zom­biefilm um den LHC gedreht, denn wie jed­er weiß, kann die von dem Ding erzeugte Strahlung und ins­beson­dere das »gottver­dammte Teichen« namens Hig­gs-Boson Men­schen in Zom­bies ver­wan­deln. Ist ja logisch. Bei ein­er Teilchenkol­li­sion geht etwas schief und schon schlur­fen sie durch die (schein­baren) Katakomben des LHC-Kom­plex­es, die daraus ent­stande­nen Untoten …

Der fer­tige Film wird eine Dauer von ca. 75 Minuten haben. Wer mehr wis­sen möchte, kann die Web­seite des Pro­jek­ts oder die Face­book-Seite auf­suchen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.