Neu im September: Cherie Priest – GANYMEDE

BONESHAKER war Che­rie Priests ers­ter Roman aus der CLOCKWORK CENTURY-Rei­he, die dne ame­ri­ka­ni­schen Bür­ger­krieg mit Steam­punk und Zom­bies ver­brämt. CLEMENTINE UND DREADNOUGHT sind zwei wei­te­re Erzäh­lun­gen, die vor die­sem Hin­ter­grund spie­len. Im Sep­tem­ber erscheint nun eben­falls inner­halb der Rei­he der Roman GANYMEDE.

Priests drit­tes CLOCKWORK CEN­TU­RY-Buch han­delt von Andan Cly, dem legen­dä­ren Luft­schiff­pi­lo­ten, dem der ELser erst­ma­lig in BONESHAKER begeg­nen durf­te. Er akzep­tiert einen Job, bei dem er Ver­sor­gungs­gü­ter von New Orleans zu den Rui­nen von Seat­tle brin­gen soll. Wäh­rend er sich in die­ser Stadt auf­hält wird er von sei­ner ehe­ma­li­gen Lieb­schaft Jose­phi­ne Ear­ly ange­spro­chen, die einen Auf­trag für ihn hat. Sie ist nun eine Agen­tin für die Uni­on und braucht jeman­den, um einen U‑Boot-Pro­to­ty­pen aus dem Lake Pont­chartrain zu ber­gen: die GANYMEDE. Die schlech­te Nach­richt: jeder, der das bis­lang ver­sucht hat, ist tot…

GANYMEDE erscheint am 27. Sep­tem­ber 2011 – zumin­dest als eBook; laut Ama­zon muss man auf die Print-Vari­an­te bis Novem­ber war­ten, laut io9 soll die aber auch im Sep­tem­ber erschei­nen…

GANYMEDE
Che­rie Priest
Taschenbuch/eBook
352 Sei­ten, ca. EUR 10,99, als eBook EUR 8,41
Spra­che: Eng­lisch
ISBN-10: 0765329468
Tor Books

Creative Commons License

Cover GANYMEDE Copy­right Tor Books

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.