Gary Moore (1952 – 2011)

Ges­tern ver­starb der iri­sche Musi­ker Gary Moo­re im Alter von nur 58 Jah­ren im spa­ni­schen Estepo­na. Moo­re wur­de am 4. April 1952 in Bel­fast gebo­ren und grün­de­te zusam­men mit Phil Lynott im Jahr 1969 Thin Liz­zy. Bereits 1972 stieg er dort jedoch wie­der aus, aller­dings nur für zwei Jah­re, er ver­ließ die Grup­pe kurz dar­auf erneut, dies­mal dau­er­haft.

Gary Moo­re grün­de­te diver­se Grup­pen (bei­spiels­wei­se die Gary Moo­re Band, Colos­se­um 2 oder Pro­jekt G-Force) und arbei­tet als Stu­dio­mu­si­ker für etli­che Inter­pre­ten. In den 1980ern eta­blier­te sich Moo­re als Gitar­ren­vir­tuo­se im Hradro­ck/Hea­vy-Metal-Gen­re und brach­te etli­che erfolg­rei­che Alben her­aus, dar­un­ter RUN FOR COVER, WILD FRONTIER und AFTER THE WAR (die mei­ner Ansicht nach mit zu sei­nen bes­ten Arbei­ten gehö­ren).

Danach ver­ließ er den Hard­rock und schwenk­te mit dem Album STILL GOT THE BLUES um in Rich­tung Blues (1990). Auch in den Jah­ren danach war Moo­re bis heu­te im Musik­ge­schäft aktiv und expe­ri­men­tier­te mit ver­schie­de­nen Sti­len, blieb dabei aber immer dem Rock und dem Blues treu.

Gary Moo­re wur­de ges­tern in sei­nem Hotel­zim­mer tot auf­ge­fun­den, über die Todes­ur­sa­che ist noch nichts bekannt.

Machs gut, Gary, Du bist einer der Hel­den mei­ner Jugend gewe­sen! Hier der Clip zu OVER THE HILLS AND FAR AWAY mit Mark Ryan aus ROBIN OF SHERWOOD. Als Musik­stück zum Rein­hö­ren emp­feh­le ich THE BLOOD OF EMERALDS.

Creative Commons License

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

http://www.veoh.com/browse/videos/category/music/watch/v245403hbxTPFZE

Bild: Gary Moo­re 2005, aus der Wiki­pe­dia

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.