PERRY RHODAN-Taschenheft neun: DIE ANDERE SEITE DES TODES

Als neun­tes Taschen­heft der neu auf­ge­leg­ten Pla­ne­ten­ro­ma­ne erscheint am 19. Novem­ber 2010 (also mor­gen) der Roman DIE ANDERE SEITE DES TODES des 1998 ver­stor­be­nen PERRY RHO­DAN-Autors Peter Ter­rid ali­as Wolf­pe­ter Ritter.

Der Roman spielt im vier­ten Jahr­tau­send alter Zeit­rech­nung, genaue Daten wer­den nicht genannt: Mit Saman­tha Dry­ton, einer inter­stel­la­ren Ermitt­le­rin, schickt Peter Ter­rid eine beson­de­re Hel­din in einen Ein­satz. Es geht um eine Welt, auf der ein Groß­rech­ner eine neue Art des Zusam­men­le­bens pro­pa­giert. Men­schen geben ihre Kör­per­lich­keit auf und wer­den zu vir­tu­el­len Lebewesen…

Die SF-Geschich­te erschien unter glei­chem Titel erst­mals im Jahr 1991 als PERRY RHO­DAN-Taschen­buch 339. Auch die­ser Roman wur­de von Rai­ner Nagel behut­sam über­ar­bei­tet und auf gemä­ßig­te neue Recht­schrei­bung umge­stellt. Erwäh­nens­wert das Cover von Dirk Schulz, das dies­mal kei­ne Pla­ne­ten oder Raum­schif­fe zeigt. Nach eige­nem Bekun­den ist die Redak­ti­on sehr gespannt, wie das ankom­men wird (mei­ne per­sön­li­che Mei­nung: sieht gran­di­os aus!).

DIE ANDERE SEITE DES TODES erscheint am Frei­tag, den 19. Novem­ber 2010. Das Taschen­heft ist 160 Sei­ten stark und kos­tet 3,90 Euro (in Öster­reich 4,50 Euro, in der Schweiz 7,60 Franken).

Creative Commons License

Cover­ab­bil­dung Copy­right 2010 VPM

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.