BIOSHOCK kommt auf die große Leinwand

Cover: BIOSHOCKBIOSHOCK wird von man­chen als »der bes­te Egoshoo­ter, der jemals gemacht wur­de« bezeich­net. Im Spiel kämpft man sich in den 1960er Jah­ren als Schiff­brü­chi­ger durch eine abge­schie­de­ne, dys­to­pi­sche Unter­see­stadt, die von ver­rückt gewor­de­nen, gene­tisch ver­än­der­ten Men­schen bevöl­kert wird. Set­ting und Rea­li­sie­rung unter­schei­den sich von ande­ren Ver­tre­tern des Gen­res und Irra­tio­nal Games (inzwi­schen als 2K Bos­ton und 2K Aus­tra­lia zu Take 2 Inter­ac­tive gehö­rend) haben welt­weit viel Lob für ihr atmo­sphä­risch dich­tes Spiel erhal­ten.

Uni­ver­sal hat die Film­rech­te erwor­ben und Gore Ver­bin­ski (PIRATES OF THE CARIBBEAN, THE RING) als Regis­seur ange­heu­ert. Das Dreh­buch ver­fasst John Logan (AVIATOR, SWEENEY TODD, TIME MACHINE). Die Dreh­ar­bei­ten sol­len anfan­gen, sobald das Skript fer­tig gestellt ist.

Cover: BIOSHOCK – Steel Box Edi­ti­on, erhält­lich z.B. bei Ama­zon

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.