7. Neuenburger Internationales Festival des Fantastischen Films

Vom 3.–8. Juli wird das 7. Neu­en­bur­ger Inter­na­tio­na­le Fes­ti­val des Fan­tas­ti­schen Films (NIFFF) statt­fin­den. Mehr als 70 Fil­me wer­den als Schwei­zer Vor­pre­mie­ren vor­ge­führt, unter ande­rem in einem 500plätziges Open­Air-Kino am Neu­en­bur­ger See­ufer. Die Aus­sicht ist schön – die Fil­me phan­tas­tisch! Neben dem Inter­na­tio­na­len und dem Asia­ti­schen Wett­be­werb sowie zwei Kurz­film­sek­tio­nen hat das NIFFF zwei Retro­spek­ti­ven im Ange­bot. Die ers­te umreisst mit fünf­zehn Fil­men das süd­ko­rea­ni­sche Gen­re­ki­no der letz­ten 40 Jah­re. Gezeigt wer­den ver­kann­te Klas­si­ker und Wer­ke von moder­nen Fil­me­ma­chern wie Park Chan-wook (»Old­boy«, »Sym­pa­thy for Mis­ter Ven­ge­an­ce«) und Ryoo Seung-wan (»Die Bad«, »Cry­ing Fist«). Die­se bei­den Regis­seu­re wer­den als Bot­schaf­ter einer mitt­ler­wei­le inter­na­tio­nal aner­kann­ten Film­be­we­gung in Neu­en­burg prä­sent sein.Das zwei­te Spe­zi­al­pro­gramm des NIFFF taucht ein ins gol­de­ne Zeit­al­ter des drei­di­men­sio­na­len Films und bie­tet eine ein­zig­ar­ti­ge Gele­gen­heit, kul­ti­ge und sel­ten auf­ge­führ­te Fil­me wie »Flesh of Fran­ken­stein« (Paul Mor­ris­sey, 1973) oder »The Crea­tu­re from the Black Lagoon« (Jack Arnold, 1954) neu zu ent­de­cken. Eine Rei­se zurück in eine Zeit, als der Begriff 3D-Ani­ma­ti­on noch kei­nen digi­ta­len Bei­geschmack hat­te…
Ein wei­te­rer Gast des Fes­ti­vals ist der Ame­ri­ka­ner Mick Gar­ris, der vier Fol­gen aus der zwei­ten Staf­fel von »Mas­ters of Hor­ror« prä­sen­tie­ren wird. Er ist Initi­ant und Pro­du­zent die­ser Serie, wel­che Bei­trä­ge von zahl­rei­chen Meis­tern des Gen­res ver­eint – in die­sem Fall von John Car­pen­ter, Joe Dan­te, Brad Ander­son und Mick Gar­ris him­s­elf!

So schreibt uns Muri­el Thé­ven­az vom NIFFF.

Das Fes­ti­val hat drei beson­de­re Schwer­punk­te: Fan­ta­sy, Sci­ence Fic­tion und Asi­en, das voll­stän­di­ge Fes­ti­val­pro­gramm wird am 15. Juni ver­öf­fent­licht.

Die Web­sei­te fin­det man unter www.nifff.ch, lei­der ist die deut­sche Sprach­ver­si­on nonexis­tent.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.