Simon Kinberg soll neues STAR TREK-Film-Franchise für Paramount produzieren

Simon Kinberg soll neues STAR TREK-Film-Franchise für Paramount produzieren

Simon Kinberg 2017

Das Hick­hack um STAR TREK-Kino­fil­me geht wei­ter. Nach­dem es immer wie­der hieß, es wer­de einen wei­te­ren Film auf der Kel­vin-Zeit­li­nie mit den ent­spre­chen­den Darsteller°Innen geben, will man jetzt offen­bar zusätz­lich einen neu­en Weg einschlagen.

Meh­re­ren Quel­len zufol­ge befin­det sich Simon Kin­berg (Fox’ X‑MEN, THE MARTIAN) in Gesprä­chen mit Para­mount, um einen wei­te­ren Kino­ab­le­ger des Fran­chise zu star­ten, das »Deka­den« vor dem Film aus dem Jahr 2009 han­deln soll (wobei angeb­lich auch eine Fort­set­zung die­ser Rei­he wei­ter­hin im Gespräch sein soll). Im neu­en Able­ger soll es um die Grün­dung von Star­fleet und den ers­ten Kon­takt der Mensch­heit mit Ali­ens gehen. Haben wir das nicht bereits in der Serie ENTERPRISE gese­hen? Steht uns ein wei­te­rer Ret­con bevor?

Laut Anga­ben von Sei­ten Para­mount ist das Pro­jekt, zu dem Kin­berg als aus­füh­ren­der Pro­du­zent sto­ßen soll, bereit in vol­lem Gan­ge, Toby Hay­nes (ANDOR) soll Regie füh­ren, das Dreh­buch schreibt Seth Gra­ha­me-Smith. J. J. Abrams ist eben­falls involviert.

Zu beden­ken ist dabei übri­gens auch, dass ein Ver­kauf von Para­mount bevor­ste­hen mag, das dann Sony oder Sky­dance gehö­ren könn­te. Damit wären dann wohl die TV- und die Kino­s­par­te des Fran­chi­ses erneut getrennt, was für STAR TREK nicht von Vor­teil sein dürfte.

Bild Simon Kin­berg 2017 von Maxi­mi­li­an Bühn, aus der Wiki­pe­dia, Crea­ti­ve Com­mons Attri­bu­ti­on-Share Ali­ke 4.0 International