NAUTILUS 83: Eiskalte Phantastik

Wei­ßer Win­ter, schwar­zes Eis, fros­ti­ge Phan­tas­tik und schwar­ze Schwä­ne sind die The­men der aktu­el­len Febru­ar-Aus­ga­be des monat­li­chen Fan­ta­sy-Maga­zins NAUTILUS – Aben­teu­er & Phan­tas­tik – und dazu gibt es die Kino-Jah­res­vor­schau mit allen phan­tas­ti­schen Fil­men 2011 im Über­blick.

Das Jahr 2011 ver­spricht ein inter­es­san­tes Jahr für Freun­de des phan­tas­ti­schen Films zu wer­den: Der Jah­res-Film­über­blick der im Janu­ar erschie­nen Aus­ga­be 83, 02/2011, der NAUTILUS stellt 31 aus­ge­wähl­te Film-High­lights der kom­men­den Mona­te in Bild und Text vor und lis­tet 27 wei­te­re per News-Ticker. Dazu gibt es einen Aus­blick auf die wich­tigs­ten Fil­me 2012 sowie Inter­views mit Fil­me­ma­chern wie Dar­ren Arron­of­sky (Black Swan), Vin­cen­zo Nata­li (Spli­ce) und Jon Tur­tel­taub (Duell der Magi­er).
Zum aktu­el­len Film­start des Tron-Sequels Tron: Lega­cy unter­sucht die Aus­ga­be den Ein­fluß des Ori­gi­nal­films von 1982 auf das Film-Gen­re und die SF und spricht zum neu­en Film mit den Haupt­dar­stel­lern Jeff Brid­ges, Gar­rett Hed­lund und Oli­via Wil­de sowie dem Regis­seur Joseph Kosin­ski. Dazu lie­fert das Heft ein Hin­ter­grund-Fea­ture zum The­ma Cyber­punk, das der Fra­ge nach­geht, ob sich die pun­ki­gen SF-Visio­nen von damals zu vir­tu­el­lem Cyper­space, leben­der Soft­ware, Cyborgs mit Elek­tro­den im Kopf und töd­lich schwar­zem Eis heu­te bereits über­lebt haben, weil sie von der Wirk­lich­keit ein­ge­holt oder abge­löst wur­den.

Vom schwar­zen Eis der Fire­walls des Cyber­punks glei­tet die Aus­ga­be wei­ter zum The­ma der fros­ti­gen Phan­tas­tik: In die­sem Inhalts­schwer­punkt geht es Rich­tung Nord­pol und in die Ant­ark­tis auf die Suche nach der wah­ren Her­kunft und Bedeu­tung der Mythen um Schnee und Eis in Folk­lo­re und Brauch­tum, um Win­ter­geis­ter und den düs­te­ren Knecht Ruprecht, als Kin­der­fres­ser mas­kier­te Gestal­ten, bren­nen­de Stroh­pup­pen zur Win­ter­son­nen­wen­de, Weih­nachts­män­ner, Ruten­schlä­ge und Teu­fels­frat­zen. Der Mys­te­ry-Autor Tho­mas Finn berich­tet hier­zu über die Recher­chen zu sei­nem Roman Wei­ßer Schre­cken, in dem ein düs­te­res Mys­te­ri­um um Weih­nachts­kin­der in den bay­ri­schen Alpen auf­ge­kärt wird, und der bri­ti­sche Autor Paul Hoff­man berich­tet über selbst erleb­te reli­gö­se Schre­cken, die er sei­nem Fan­ta­sy-Roman Die lin­ke Hand Got­tes ver­ar­bei­tet hat. Beglei­tend gibt es im Heft Über­sich­ten zu den wich­tigs­ten phan­tas­ti­schen Fil­men und Roma­nen in win­ter­li­chen Gefil­den sowie zum The­ma pas­sen­de aktu­el­le Lese- und Hör­spiel-Tipps und Spie­le-Emp­feh­lun­gen.

Die kom­plet­te Aus­ga­be läßt sich bereits seit Anfang Janu­ar auf der NAU­TI­LUS-Home­page kom­plett und gra­tis durch­blät­tern. Und dort kann auch schon jetzt die kom­men­de März-Aus­ga­be ein­ge­se­hen wer­den, in der es um Hexen­wahn und Teu­fels­aus­trei­bung, Schick­sals­mäch­te und töd­li­che Flü­che geht. Dazu kom­men u.a. Autoren wie Joe Hill (Teu­fels­zeug) und Hol­ly Black (Wei­ßer Fluch), Fil­me­ma­cher wie Phil­ip Rid­ley (Heart­less) und Dar­stel­ler wie Sean Bean (Black Death) im Heft zu Wort.

NAUTILUS erscheint im Aben­teu­er Medi­en Ver­lag und kann im Zeit­schrif­ten­han­del sowie über Ama­zon bezo­gen wer­den.

Cover NAUTILUS 83 Copy­right Aben­teu­er Medi­en Ver­lag

NAUTILUS im Februar: Gestaltwandler

Cover Nautilus 71Wolfs­ge­heul durch­zieht die aktu­el­le Febru­ar-Aus­ga­be der NAUTILUS, dem monat­li­chen Fan­ta­sy­film-Maga­zin des Aben­teu­er Medi­en Ver­la­ges: Anläß­lich des Remakes von THE WOLFMAN gibt es Inter­views mit Cast & Crew und Hin­ter­grund­be­rich­te zum Mythos der Wer­wöl­fe und Gestalt­wand­ler in der Geschich­te, moder­ner Popo­kul­tur, Film und Lite­ra­tur.

Wer in den Zei­ten der Roman­ta­sy kon­kre­te Fak­ten und Infos will, was sich hin­ter der Haut des Tie­res, den Gestalt­wand­lern, Wolfs­men­schen und Tier­haf­ti­gen ver­birgt, bekommt in der aktu­el­len Aus­ga­be des Fan­ta­sy- und Film­ma­ga­zins NAUTILUS Wis­sens­wer­tes und Lesens­wer­tes gebo­ten: Fak­ten und Mythen zu Wer­bes­ti­en und Tier­men­schen, Wolfs­krie­gern, wöl­fi­schen Psy­cho­pa­then, dem Fluch des Voll­monds und dem Schre­cken der Sil­ber­ku­gel. Dazu gibt es Inter­views mit Beni­cio Del Toro und Sir Antho­ny Hop­kins zum Film WOLFMAN, in der Wer­wolfs-Autoren­werk­statt dazu Aus­sa­gen und Tipps von aktu­el­len Best­sel­ler-Autoren wie Chris­toph Har­de­busch, Bri­git­te Mel­zer und Michel­le Raven über das Schrei­ben von Gestalt­wand­ler-Roma­nen sowie in den wöl­fi­schen Buch­tipps Hin­wei­se zu aktu­el­len Ver­öf­fent­li­chun­gen inkl. einer exklu­si­ven Kurz­ge­schich­te zur Mer­ce­des Thomp­son-Rei­he von Mys­te­ry-Autorin Patri­cia Briggs. Tho­mas Plisch­ke gibt dazu Pra­xis-Tipps für Fan­ta­sy-Jung­schrift­stel­ler, und in Inter­views kom­men Fan­ta­sy-Jung­au­toren wie Jen­ny-Mai Nuy­en und Wolf­gang Hohl­bein-Preis­trä­ger Bernd Rüm­me­lein zu Wort.

Im Kino-Teil der Aus­ga­be gibt es Pre­views, Inter­views und Hin­ter­grund­be­rich­te zu aktu­el­len und kom­men­den Phan­tas­tik-Fil­men wie THE SURROGATES mit Bruce Wil­lis, SHUTTER ISLAND mit Leo­nar­do Di Caprio, Peter Jack­son Mys­te­ry-Thril­ler IN MEINEM HIMMEL sowie Inter­views mit den Dar­stel­ler­ln und dem Pro­du­zen­ten von James Came­rons 3D-Block­bus­ter AVATAR.
Das Heft läßt sich auf der Home­page des Maga­zins kos­ten­los durch­blät­tern, und dazu gibt es exklu­si­ve Online-Film­clips, Making-Of Vide­os und Trai­ler zu allen Fil­men die­ser Aus­ga­be sowie eine Bil­der­ga­le­rie zu WOLFMAN. Abon­nen­ten erhal­ten zudem eine Lese­pro­be als gra­tis Heft-Bei­ga­be. Als Leser-Ser­vice läßt sich außer­dem schon jetzt die kom­men­de März-Aus­ga­be vor­ab durch­blät­tern, die u.a. Inter­views und Making-Of zu Tim Bur­tons ALICE IM WUNDERLAND sowie Hin­ter­grund-Fea­tures zum kom­men­den neu­en Fan­ta­sy-Trend der Engel und Him­mels­bo­ten ent­hält.

Quel­le: Aben­teu­er Medi­en Ver­lag