Indie-Horror-Kurzfilm: KISS THE DEVIL IN THE DARK

Knapp eine hal­be Stun­de lang ist der via Crowd­fun­ding finan­zier­te Hor­ror-Kurz­film KISS THE DEVIL IN THE DARK. Bemer­kens­wert ist ins­be­son­de­re, dass mit Doug Jones (Saru in STAR TREK DISCOVERY, THE SHAPE OF WATER) ein hoch­ka­rä­ti­ger Schau­spie­ler mitspielt.

Kurz­be­schrei­bung:

Mar­cus, a power­ful sorce­rer despe­ra­te to save his dying wife, makes a deal with the demon Dagon to save her soul. Dagon, howe­ver, has more in mind for Mar­cus than just a simp­le exch­an­ging of souls. With see­min­gly no other choice, Mar­cus accepts, thus cata­pul­ting him into a seri­es of events that will reve­al to all invol­ved the very mea­ning of betrayal.

Regie führ­ten Jona­than & Rebec­ca Mar­tin, die haben auch zusam­men mit Ken Foxx pro­du­ziert. Das Dreh­buch ver­fass­ten Rebec­ca Mar­tin und Bla­ke Cas­sel­man. in wei­te­ren Rol­len: Dame­on Clar­ke, Amri­ta Acha­ria, John­ny Call, Gary Rei­mer, Rick Macy, Sonya Maca­ri, Bri­an Hig­gins, Jake Stor­mo­en, Amy Lia.

Pre­miè­re war bereits auf dem Scream­fest 2016, ab sofort kann man sich den Film auch auf You­tube ansehen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.