Quo vadis, RPC?

Die Role Play Con­ven­ti­on Ger­ma­ny auf dem Gelän­de der Köln­mes­se, ali­as RPC, hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren als die Gen­re-Ver­an­stal­tung im Umfeld Köln eta­bliert. Auch wenn es immer wie­der Unstim­mig­kei­ten mit der Köln­mes­se und Orga­ni­sa­ti­ons­pro­ble­me gab (wegen unzu­rei­chen­der Logis­tik oder völ­lig sinn­lo­sen Aktio­nen der Secu­ri­ty), war es doch ein Event, das wir als »Amt für  Æther­an­ge­le­gen­hei­ten« immer gern »bespielt« haben, unter ande­rem des­we­gen, weil es eben eine äußerst viel­fäl­ti­ge Ver­an­stal­tung war, auf der sich die ver­schie­de­nen Fan­doms und Aus­prä­gun­gen des Nerd­tums  ohne Neid durch­misch­ten. Ins­be­son­de­re war äußerst vor­teil­haft, dass Fan- und non­pro­fit-Grup­pen dort qua­si zum Null­ta­rif Stän­de auf­bau­en durf­ten, dies quer­fi­nan­ziert durch ande­re, finanz­kräf­ti­ge Aus­stel­ler – ein Kon­zept, dass ich immer gran­di­os fand und das die RPC äußerst posi­tiv von ande­ren Ver­an­stal­tun­gen abhob, wo es nur dar­um geht, mög­lichst viel Koh­le abzu­zo­cken. Ich mei­ne hier ins­be­son­de­re die in letz­ter Zeit wie Pil­ze aus dem Boden schie­ßen­den diver­sen Aus­prä­gun­gen von Comic Cons.

Nun war es bereits merk­wür­dig, dass es bis­her kei­nen Ter­min für die RPC 2019 gab. Wie ich heu­te der Pres­se ent­neh­men konn­te, wird es Ende Juni in den Hal­len der Köln­mes­se eine Ver­an­stal­tung namens »Comic Con Expe­ri­ence« geben, die man mit einem bra­si­lia­ni­schen Ver­an­stal­ter durch­füh­ren will. In die­se vier­tä­gi­ge (!) Ver­an­stal­tung soll die Role Play Con­ven­ti­on »inte­griert« wer­den.

Statt­fin­den soll das Gan­ze von 27. bis 30. Juni 2019. Da stel­len sich mir diver­se Fra­gen, bei­spiels­wei­se wie Fan- und non­pro­fit-Grup­pen eine vier­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung logis­tisch stem­men sol­len, wir haben ja alle Brot­jobs? Und wie kommt man auf das schma­le Brett die »CCXP« zeit­gleich zur eta­blier­ten Comic­Con Ger­ma­ny Stutt­gart abhal­ten zu wol­len? Wer­den die Stand- und Ein­tritts­prei­se wie bei – Comic Cons in Deutsch­land üblich – in Berei­che stei­gen, die man nur als »wege­la­ge­risch« bezeich­nen kann?

Ich habe wegen die­ser Fra­gen fol­gen­de Pres­se­an­fra­ge bei der Köln­mes­se gestellt und wer­de euch über Ant­wor­ten auf dem Lau­fen­den hal­ten.

Sehr geehr­te Damen und Her­ren,

aus der Pres­se konn­te ich ent­neh­men, dass es im kom­men­den Jahr auf den
Gelän­de der Köln­mes­se eine Ver­an­stal­tung namens »Comic Con Expe­ri­ence«
geben soll.

Dazu habe ich eini­ge Fra­gen:

1. Ist Ihnen bewusst, dass am sel­ben Ter­min bereits die eta­blier­te Comic
Con Ger­ma­ny Stutt­gart statt­fin­det?

2. Laut Pres­se­mel­dun­gen soll die RPC Ger­ma­ny »inte­griert« wer­den. Wie
genau soll das von­stat­ten gehen? Fin­det die RPC Ger­ma­ny dann eben­falls
vier Tage lang statt, oder wie bis­her nur zwei (Hin­ter­grund: es wur­den
aus der Sze­ne Beden­ken an mich her­an getra­gen, dass es für Fan- und
non­pro­fit-Grup­pen mög­li­cher­wei­se logis­tisch nicht mög­lich ist, eine
Vier­ta­ges­ver­an­stal­tung zu rea­li­sie­ren).

2.1 Wird die »inte­grier­te« RPC wei­ter­hin kos­ten­lo­se Stän­de für Fan- und
non­pro­fit-Grup­pen anbie­ten?

3. Wie wer­den sich die Prei­se im Ver­gleich zur RPC ent­wi­ckeln? (Hier­mit
sind sowohl Ein­tritts- wie auch Händ­ler-Stand­prei­se gemeint).

4. Ver­fü­gen Sie bereits über sons­ti­ge all­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen zur
Ver­an­stal­tung und kön­nen mir die­se zur Ver­fü­gung stel­len?

Für Infor­ma­tio­nen bedan­ke ich mich im vor­aus und wei­se dar­auf hin, dass
die Ant­wor­ten in einen Arti­kel zum The­ma ein­ge­hen wer­den.


Mit freund­li­chem Gruß,
Ste­fan Holz­hau­er

PhantaNews.de
Phan­tas­ti­sche Nach­rich­ten

Logo RPC Copy­right Role Play Con­ven­ti­on

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.