Quo vadis, RPC?

Die Role Play Con­ven­tion Ger­many auf dem Gelände der Köl­n­messe, alias RPC, hat sich in den ver­gan­genen Jahren als die Genre-Ver­anstal­tung im Umfeld Köln etabliert. Auch wenn es immer wieder Unstim­migkeit­en mit der Köl­n­messe und Organ­i­sa­tion­sprob­leme gab (wegen unzure­ichen­der Logis­tik oder völ­lig sinnlosen Aktio­nen der Secu­ri­ty), war es doch ein Event, das wir als »Amt für  Ætherangele­gen­heit­en« immer gern »bespielt« haben, unter anderem deswe­gen, weil es eben eine äußerst vielfältige Ver­anstal­tung war, auf der sich die ver­schiede­nen Fan­doms und Aus­prä­gun­gen des Nerd­tums  ohne Neid durch­mis­cht­en. Ins­beson­dere war äußerst vorteil­haft, dass Fan- und non­prof­it-Grup­pen dort qua­si zum Null­tarif Stände auf­bauen durften, dies quer­fi­nanziert durch andere, finanzkräftige Aussteller – ein Konzept, dass ich immer grandios fand und das die RPC äußerst pos­i­tiv von anderen Ver­anstal­tun­gen abhob, wo es nur darum geht, möglichst viel Kohle abzu­zock­en. Ich meine hier ins­beson­dere die in let­zter Zeit wie Pilze aus dem Boden schießen­den diversen Aus­prä­gun­gen von Com­ic Cons.

Nun war es bere­its merk­würdig, dass es bish­er keinen Ter­min für die RPC 2019 gab. Wie ich heute der Presse ent­nehmen kon­nte, wird es Ende Juni in den Hallen der Köl­n­messe eine Ver­anstal­tung namens »Com­ic Con Expe­ri­ence« geben, die man mit einem brasil­ian­is­chen Ver­anstal­ter durch­führen will. In diese viertägige (!) Ver­anstal­tung soll die Role Play Con­ven­tion »inte­gri­ert« wer­den.

Stat­tfind­en soll das Ganze von 27. bis 30. Juni 2019. Da stellen sich mir diverse Fra­gen, beispiel­sweise wie Fan- und non­prof­it-Grup­pen eine viertägige Ver­anstal­tung logis­tisch stem­men sollen, wir haben ja alle Brotjobs? Und wie kommt man auf das schmale Brett die »CCXP« zeit­gle­ich zur etablierten Comic­Con Ger­many Stuttgart abhal­ten zu wollen? Wer­den die Stand- und Ein­trittspreise wie bei – Com­ic Cons in Deutsch­land üblich – in Bere­iche steigen, die man nur als »wege­lagerisch« beze­ich­nen kann?

Ich habe wegen dieser Fra­gen fol­gende Pressean­frage bei der Köl­n­messe gestellt und werde euch über Antworten auf dem Laufend­en hal­ten.

Sehr geehrte Damen und Her­ren,

aus der Presse kon­nte ich ent­nehmen, dass es im kom­menden Jahr auf den
Gelände der Köl­n­messe eine Ver­anstal­tung namens »Com­ic Con Expe­ri­ence«
geben soll.

Dazu habe ich einige Fra­gen:

1. Ist Ihnen bewusst, dass am sel­ben Ter­min bere­its die etablierte Com­ic
Con Ger­many Stuttgart stat­tfind­et?

2. Laut Pressemel­dun­gen soll die RPC Ger­many »inte­gri­ert« wer­den. Wie
genau soll das von­stat­ten gehen? Find­et die RPC Ger­many dann eben­falls
vier Tage lang statt, oder wie bish­er nur zwei (Hin­ter­grund: es wur­den
aus der Szene Bedenken an mich her­an getra­gen, dass es für Fan- und
non­prof­it-Grup­pen möglicher­weise logis­tisch nicht möglich ist, eine
Viertagesver­anstal­tung zu real­isieren).

2.1 Wird die »inte­gri­erte« RPC weit­er­hin kosten­lose Stände für Fan- und
non­prof­it-Grup­pen anbi­eten?

3. Wie wer­den sich die Preise im Ver­gle­ich zur RPC entwick­eln? (Hier­mit
sind sowohl Ein­tritts- wie auch Händler-Stand­preise gemeint).

4. Ver­fü­gen Sie bere­its über son­stige all­ge­meine Infor­ma­tio­nen zur
Ver­anstal­tung und kön­nen mir diese zur Ver­fü­gung stellen?

Für Infor­ma­tio­nen bedanke ich mich im voraus und weise darauf hin, dass
die Antworten in einen Artikel zum The­ma einge­hen wer­den.


Mit fre­undlichem Gruß,
Ste­fan Holzhauer

PhantaNews.de
Phan­tastis­che Nachricht­en

Logo RPC Copy­right Role Play Con­ven­tion

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.