Michael Jacksons THRILLER in IMAX 3D

Gestern wäre der King of Pop Michael Jack­son 60 Jahre alt gewor­den, würde er noch leben. Sein Musivideo THRILLER hat im Jahr 1983 Musik- und Videogeschichte geschrieben, es han­delt sich dabei eher um einen Kurz­film als einen Video­clip und passender­weise war der Regis­seur auch John Lan­dis, der hat­te zuvor BLUES BROTHERS und AMERICAN WEREWOLF gemacht.

Anlässlich des 35-jähri­gen Jubiläums von THRILLER wird das Video zumin­d­est in den USA in Kürze in IMAX-Kinos als Vor­film von THE HOUSE WITH A CLOCK IN IT’S WALLS zu sehen sein. Dafür wurde der Clip aufwendig auf­bere­it­et und in 3D ver­wan­delt. Auch Jack­sons Musik und der Sound­track von Elmer Bern­stein (GHOSTBUSTERS) sowie die Sound­ef­fek­te wur­den neu remas­tered und ste­hen jet­zt als 5.1, 7.1 und Dol­by Atmos zur Ver­fü­gung.

Ich gehe davon aus, dass das dieselbe 3D-Ver­sion von THRILLER ist, die Lan­dis bere­its im ver­gan­genen Jahr auf den Film­fest­spie­len in Venedig gezeigt hat­te, der Film wurde auch über­ar­beit­et und es wur­den neue Effek­te hinzuge­fügt.

Ob wir das auch in Deutsch­land zu sehen bekom­men wer­den, kon­nte ich nicht her­aus­find­en, THE HOUSE WITH A CLOCK IN IT’S WALLS startet in den USA am 21. Sep­tem­ber 2018, bei uns einen tag früher.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.