Michael Jacksons THRILLER in IMAX 3D

Ges­tern wäre der King of Pop Micha­el Jack­son 60 Jah­re alt gewor­den, wür­de er noch leben. Sein Musi­vi­deo THRILLER hat im Jahr 1983 Musik- und Video­ge­schich­te geschrie­ben, es han­delt sich dabei eher um einen Kurz­film als einen Video­clip und pas­sen­der­wei­se war der Regis­seur auch John Lan­dis, der hat­te zuvor BLUES BROTHERS und AMERICAN WEREWOLF gemacht.

Anläss­lich des 35-jäh­ri­gen Jubi­lä­ums von THRILLER wird das Video zumin­dest in den USA in Kür­ze in IMAX-Kinos als Vor­film von THE HOUSE WITH A CLOCK IN IT’S WALLS zu sehen sein. Dafür wur­de der Clip auf­wen­dig auf­be­rei­tet und in 3D ver­wan­delt. Auch Jack­sons Musik und der Sound­track von Elmer Bern­stein (GHOSTBUSTERS) sowie die Sound­ef­fek­te wur­den neu remas­te­red und ste­hen jetzt als 5.1, 7.1 und Dol­by Atmos zur Ver­fü­gung.

Ich gehe davon aus, dass das die­sel­be 3D-Ver­si­on von THRILLER ist, die Lan­dis bereits im ver­gan­ge­nen Jahr auf den Film­fest­spie­len in Vene­dig gezeigt hat­te, der Film wur­de auch über­ar­bei­tet und es wur­den neue Effek­te hin­zu­ge­fügt.

Ob wir das auch in Deutsch­land zu sehen bekom­men wer­den, konn­te ich nicht her­aus­fin­den, THE HOUSE WITH A CLOCK IN IT’S WALLS star­tet in den USA am 21. Sep­tem­ber 2018, bei uns einen tag frü­her.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.