CHARMED-Reboot: CW bestellt Pilotepisode

Moment mal? CHARMED? Das war doch gefühlt ges­tern erst, oder? Nein, nicht ganz kor­rekt, tat­säch­lich lief die Serie um drei Hexen­schwes­tern zwi­schen 1998 und 2006, das Ende der Show ist also auch schon bei­na­he 12 Jah­re her.

Eine Neu­erfin­dung der Serie ist bereist seit eini­ger Zeit im Gespräch, ursprüng­lich war sei­tens der Autoren Jes­si­ca O’Toole, Amy Rar­din und Jen­nie Sny­der Urman geplant, das Gan­ze in den 1970ern spie­len zu las­sen, und Shan­nen Doh­erty (Prue), Hol­ly Marie Combs (Piper), Alys­sa Mila­no (Phoe­be) und Rose McGo­wan (Pai­ge) soll­ten dar­in auf­tre­ten. Die­ser Ansatz wur­de aller­dings dann weg­ge­axt und die neue CHAR­MED-Show soll­te kei­ner­lei Bezü­ge mehr zur ers­ten haben. Der Sen­der ver­lor das Inter­es­se und das wur­de nie realisiert.

The CW versucht’s jetzt noch­mal und hat das­sel­be Team damit beauf­tragt, einen Pilo­ten zu schrei­ben, als Showrun­ner sol­len Brad Sil­ber­ling (CITY OF ANGELS) und Ben Sil­ver­man (THE OFFICE) fun­gie­ren. Das Reboot soll »wild, wit­zig und femi­nis­tisch« wer­den (»fier­ce, fun­ny and femi­nist«). Und ver­mut­lich soll­te man auch Gast­auf­trit­te nicht ausschließen …

Das ist jetzt, wie bereits geschrie­ben, erst ein­mal eine Pilot­be­stel­lung. Wenn der den Mäch­ti­gen bei The CW gefällt, wird eine Serie dar­aus. Das The­ma »jun­ge Frau­en, die ent­de­cken dass sie Hexen sind, und damit zurech­kom­men müs­sen« passt natür­lich per­fekt zum Port­fo­lio und zur Ziel­grup­pe von CW.

Update: Hol­ly Marie Combs ist zumin­dest schon mal dagegen:

Die übli­chen Hater wer­den dadurch natür­lich auch umge­hend angestachelt …

Logo CHARMED Copy­right Para­mount (Uni­ver­sal Pictures)

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.