Trailer: Verfilmung von IT CAME FROM THE DESERT

Die Älte­ren unter uns kön­nen sich sicher noch an das Ami­ga-Spiel IT CAME FROM THE DESERT erin­nern. Das kam von Cine­ma­wa­re und war eine lie­be­vol­le Hom­mage an ame­ri­ka­ni­sche Mons­ter­fil­me aus den 1950ern. Ich hat­te bereits berich­tet, dass die­ses ver­filmt wird, die Pre-Pro­duk­ti­on hat­te im Febru­ar 2015 begon­nen – das ist schon etwas her und des­we­gen hat­te ich ange­nom­men, das Pro­jekt sei sanft ent­schlum­mert. Doch weit gefehlt.

IT CAME FROM THE DESERT erschien 1989 für den Ami­ga und spielt im Juni 1959. Man ver­folgt die Aben­teu­er von Greg Brad­ley, eines Geo­lo­gen, der in der abge­le­ge­nen Stadt Liz­ard Breath lebt. Nach­dem ein Meteo­rit in der Nähe nie­der­geht, kommt es zu merk­wür­di­gen Vor­fäl­len.

Der Film IT CAME FROM THE DESERT scheint aller­dings im Heu­te zu spie­len, was mir nicht so gut gefällt. Der Trai­ler ist ordent­lich tra­shig, aber das ist bei dem The­ma nicht nur zu erwar­ten, son­dern fast schon Pflicht. Regie führ­te Mar­ko Mäki­laak­so, nach einem Dreh­buch von ihm, Trent Haa­ga und Hank Woon Jr.

Einen Start­ter­min für die fin­nisch-bri­tisch-kana­di­sche Copro­duk­ti­on, die mit einem Bud­get von nur einer Mil­li­on Dol­lar rea­li­siert wur­de, gibt es noch nicht. Es wür­de mich aller­dings nicht wun­dern, wenn wir den hier­zu­lan­de nur auf Sil­ber­schei­be zu sehen bekom­men …

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.