Space, the final frontier: Die NASA-Bildersuche

NASA Bildersuche

Die US-Raum­fahrt­be­hörde NASA hat im Laufe ihrer Exis­tenz Myr­i­aden von Bildern aus den ver­schieden­sten Quellen ange­sam­melt. Die ste­hen alle unter ein­er Pub­lic Domain-Lizenz. Irgen­det­was zu find­en gestal­tete sich jedoch bish­er als ein wenig knif­flig, selb­st mit Googles Bilder­suche.

Doch die NASA hat nun eine eigene Bilder­suche für ihr Archiv online gestellt. Man find­et sie unter images.nasa.gov und dort kann man nicht nur nach Eingabe eines Such­worts passende Ergeb­nisse bekom­men, son­dern auch nach neuen oder pop­ulären Bildern fil­tern.

Übri­gens ist der Begriff »Bilder­such­mas­chine« nicht ganz kor­rekt, denn man kann auch nach Audio­dateien forschen. Derzeit noch aus­ge­graut ist die Option »Videos«, man darf also annehmen, dass auch diese Möglichkeit dem­nächst fol­gt.

Für Raum­fahrt-Fans und Sci­ence Fic­tion-Fre­unde eine wahre Fund­grube, allerd­ings ist die Such­mas­chine an sich duchaus noch verbesserungswürdig. Gibt man als Such­be­griffe beispiel­sweise »horse« und »neb­u­la« ein, wird der Horse­head Neb­u­la nicht gefun­den. Das muss bess­er gehen, bis­lang bleiben die Google Bilder­suche oder Tin­Eye also trotz­dem unverzicht­bar.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.