STAR TREK RENEGADES offizielles Musikvideo

Über das via Crowd­fun­ding finan­zier­te, semi­pro­fes­sio­nel­le Pro­jekt STAR TREK RENEGADES hat­te ich auf Phan­ta­News bereits des Öfte­ren berich­tet. Des­we­gen ist auch bekannt, dass dar­an diver­se bekann­te Stars aus ver­schie­de­nen TREK-Inkar­na­tio­nen mit­wir­ken, bei­spiels­wei­se Wal­ter Koenig (Pavel Che­kov), Tim Russ (Tuvok), Robert Picar­do (Holo­doc), Gary Gra­ham (Suval), oder Manu Inti­ray­mi (Icheb).

Nun, kurz vor der Welt­pre­mie­re auf einer Con­ven­ti­on in Düs­sel­dorf im Mai, ver­öf­fent­li­chen die Macher ein »offi­zi­el­les Musik­vi­deo« zum Film. Da bin ich aber mal gespannt, wie die tra­di­tio­nell eher kon­ser­va­ti­ven Fans das auf­neh­men. Im Video darf sich die Sän­ge­rin vor den berühm­ten Fel­sen pro­du­zie­ren, an denen schon Kirk mit dem Gorn rang. Gar nicht so schlecht, ich hät­te mir aller­dings zu den Strei­chern noch ein paar Gitar­ren gewünscht …

Der Titel heißt CAPTAIN OF MY SOUL, die Musik stammt von Auto­ma­tic Eden. Regie beim Musik­vi­deo führ­te Tim Russ. Der Lied­text basiert auf dem Gedicht INVICTUS von Wil­liam Ernest Hen­ley, das eine pro­mi­nen­te Rol­le im Film spielt.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.