Crowdfunding: HULLABALOO – ein Steampunk-Zeichentrickfilm

Hullabaloo

Na gut, da wol­len halt wel­che einen Steam­punk-Zei­chen­trick­film machen, so what? War mei­ne ers­te Reak­ti­on auf die Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne zu HULLABALOO. Als ich mir das dann genau­er ange­se­hen hat­te, war ich aber doch arg beein­druckt. War­um? Ganz ein­fach: Zum einen soll es tat­säch­lich ein ech­ter, hand­ge­mach­ter Zei­chen­trick­film wer­den, und kei­ne Com­pu­ter­ani­ma­ti­on, und zum ande­ren sind eini­ge der Macher hin­ter dem Pro­jekt gestan­de­ne Vete­ra­nen aus dem Hau­se Dis­ney (und ande­ren), die an Fil­men wie KÖNIG DER LÖWEN, POCAHONTAS, DIE KLEINE MEERJUNGFRAU, ALADIN, BEAUTY AND THE BEAST, WRECK-IT RALPH oder ROGER RABBIT mit­ge­wirkt haben. Das gibt dem geplan­ten Film gleich eine ganz ande­re Dimen­si­on.

Eine Inhalts­an­ga­be:

HULLABALOO is the sto­ry of Vero­ni­ca Dar­ing, a bril­li­ant young sci­en­tist who returns home from an éli­te finis­hing school to find her father–the eccentric inven­tor Jona­than Daring–missing wit­hout a trace! The only clue left behind points Vero­ni­ca toward Dar­ing Adven­tures, an aban­do­ned amu­se­ment park used by her father to test his fan­tasti­cal steam-powe­red inven­ti­ons. The­re she dis­co­vers a stran­ge girl named Jules, a fel­low inven­tor who agrees to help Vero­ni­ca in loca­ting her mis­sing father and dis­co­vering the secrets of his work.
Tog­e­ther, Vero­ni­ca and Jules learn that Jona­than Dar­ing has been kid­nap­ped by a mys­te­rious group of influ­en­ti­al per­sons, who seek to use his latest inven­ti­on for nefa­rious pur­po­ses. The­se vil­lains are wealt­hy and influ­en­ti­al and neit­her Vero­ni­ca nor Jules can stop them open­ly. But deter­mi­ned to save her father and hol­ding true to the fami­ly creed that tech­no­lo­gy should be used for the good of all, not the greed of some, Vero­ni­ca assu­mes the secret iden­ti­ty of »Hul­la­ba­loo«, a gogg­led cru­sader who uses wits and sci­ence to com­bat evil and oppo­se the nefa­rious con­spi­ra­cy that has taken her father.
But the ques­ti­on remains: what are the vil­lains up to? What do they plan to do with Jona­than Daring’s mys­te­rious new tech­no­lo­gy? And will Vero­ni­ca and Jules be able to stop them in time?

hullabaloo01

Über das Crowd­fun­ding soll erst ein­mal ein Kurz­film rea­li­siert wer­den, mit des­sen Hil­fe man dann Geld­ge­ber für einen abend­fül­len­den Spiel­film (oder eine Fern­seh- oder Web­se­rie) fin­den möch­te. Die Macher haben zwei Zie­le: zum einen die aus­ster­ben­de Kunst des tra­di­tio­nel­len, hand­ge­zeich­ne­ten Trick­films ret­ten, und zum ande­ren, Mäd­chen und jun­ge Frau­en dar­in zu bestär­ken, sich Wis­sen­schaft und Aben­teu­er zuzu­wen­den. Die bei­den Prot­ago­nis­ten des Films sind eben sol­che jun­gen Frau­en, die ihre Intel­li­genz, ihre Cle­ver­ness und ihren Mut dazu nut­zen, Gier und Kor­rup­ti­on zu bekämp­fen.

Alle Details zur Crowd­fun­ding-Kam­pa­gne kann man sich auf Indiego­go anse­hen. Unter­stüt­zen kann man noch bis zum 1. Okto­ber 2014. Etwas scha­de fin­de ich, dass man erst ab 125 Dol­lar einen digi­ta­len Down­load des Films erhält. Ansons­ten gilt auch hier wie­der und heu­te schon zum zwei­ten Mal: Shut up and take my money!

Pro­mo­fo­tos Copy­right James Lopez

 

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.