Shortlist des Seraph 2013

Im Rah­men der Leipziger Buchmesse ver­lei­ht die Jury der 2011 ins Leben gerufe­nen Phan­tastis­chen Akademie e. V. am 14. März 2013  den Förder­preis für phan­tastis­che Lit­er­atur »Ser­aph«. Der Vere­in hat sich zur Auf­gabe gemacht, das Anse­hen phan­tastis­ch­er Lit­er­atur zu steigern und ins­beson­dere Nach­wuch­stal­ente des Gen­res zu fördern.

Gemein­sam mit ein­er für 2013 kom­plett neu zusam­menge­set­zten Experten­jury aus Lek­toren, Jour­nal­is­ten, Buch­händlern, Blog­gern und Lesern, wur­den seit Dezem­ber 2012 unter den ins­ge­samt über 80 Ein­sendun­gen von rund 40 Ver­la­gen aus Deutsch­land, Öster­re­ich und der Schweiz zunächst die Longlists der besten Titel des zurück­liegen­den Jahres in den Kat­e­gorien »Bestes Buch« und »Bestes Debüt« erar­beit­et und nun ste­hen die Short­lists der besten fünf respek­tive drei Titel fest.

Short­list des SERAPH 2013 »Bestes Buch« in alpha­betis­ch­er Rei­hen­folge

  • Drvenkar, Zoran: Der let­zte Engel (cbj)
  • Hoff­mann, Markolf: Ines öffnet die Tür (Ueber­reuter)
  • Mey­er, Kai: Asche und Phönix (Carlsen)
  • Schreck­en­berg, Michael: Der wan­dernde Krieg – Sergej (Juhr)
  • Wag­n­er, Antje: Vaku­um (Blooms­bury)

Short­list des SERAPH 2013 »Bestes Debüt« in alpha­betis­ch­er Rei­hen­folge

  • Gläs­er, Mechthild: Stadt aus Trug und Schat­ten (Loewe)
  • Old­en­burg, Jan: Fan­tastik AG – Ein Epos aus den Fer­nen Län­dern (Piper)
  • Simon, Cor­du­la: Der Potemkin­sche Hund (Picus Ver­lag)

Weit­ere Details zum Preis und zur Phan­tastis­chen Akademie find­en sich auf deren Web­seite.

Quelle: Pressemit­teilung, Logo »Ser­aph« Copy­right Phan­tastis­che Akademie e.V.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.