MECHWARRIOR: Neues Computerspiel

mechwarrior 2 coverMECHWARRIOR ist der Name einer Rei­he von Com­pu­ter­spie­len, die – eben­so wie das gleich­na­mi­ge Rol­len­spiel – auf dem Table­top-Klas­si­ker BATTLETECH der Fir­ma FASA (eben­falls Erfin­der von SHADOWRUN) beru­hen. Auch, wenn die Fir­ma selbst inzwi­schen nicht mehr am Markt ver­tre­ten ist, erfreu­en sich ihre Pro­duk­te nach wie vor eini­ger Beliebt­heit und kön­nen welt­weit zahl­lo­se Anhän­ger auf­wei­sen.

Nun hat kana­di­sche Ent­wick­ler­stu­dio Piran­ha Games (das nichts mit Piran­ha Bytes, den deut­schen Machern von RISEN zu tun hat) eine Neu­auf­la­ge des Action­spiel­klas­si­kers MECHWARRIOR ange­kün­digt. In MECHWARRIOR (wie in der Table­top-Vor­lan­ge) pilo­tiert der Spie­ler rie­si­ge Kampf­ro­bo­ter – soge­nann­te Batt­le­mechs – im Kampf gegen die Trup­pen geg­ne­ri­scher Macht­blö­cke.
In dem ange­kün­dig­ten Com­pu­ter­spiel, das für PC und X-Box erschei­nen soll, wird es neben dem Ein­zel­spie­ler-Modus auch einen vier-Spie­ler-Koop-Mode geben, wei­ter­hin wird es online spiel­bar sein (in Grup­pen gegen­ein­an­der und Team­speak-unter­stützt hört sich das sehr attrak­tiv an).

Die Hand­lung spielt im Jahr 3015 auf dem Pla­ne­ten Desh­ler und dreht sich um den jun­gen Adli­gen Adri­an Khol, der es mit sei­nen Erz­ri­va­len vom Haus Kuri­ta zu tun bekommt, nach­dem die­ses eine Inva­si­on star­tet und Khols Fami­lie tötet.

Inter­es­san­ter Fakt: Neben Piran­ha Games ist auch das Unter­neh­men »Smith and Tin­ker« an der Ent­wick­lung betei­ligt – das gehört Jor­dan K. Weis­man, FASA-Grün­der und einer der Väter des BATT­LE­TECH-Uni­ver­sums.

Am neu erwach­ten wirt­schaft­li­chen Inter­es­se an rie­si­gen Kampf­ro­bo­tern dürf­ten wohl die TRANSFORMERS nicht ganz unschul­dig sein… (auch zu denen lie­fer­te Piran­ha Games eine Com­pu­ter­spiel­um­set­zung)

Bild: Cover MECHWARRIOR 2, Copy­right 1995 Activi­si­on

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.