Adams´ ANHALTER im Hörbuchverlag

Cover PER ANHALTER DURCH DIE GALAXISAm 20. Febru­ar 2009 erscheint im Hör­ver­lag das unge­kürz­te Hör­buch zu Dou­glas Adams´ Roman PER ANHALTER DURCH DIE GALAXIS. Gele­sen wird der klas­si­sche SF-Spaß. der es bereits zu einer BBC-Fern­seh­se­rie und einem Kino­film brach­te, von Chris­ti­an Ulmen, die Lesung kommt auf fünf CDs daher und ist für 29,95 zu erwer­ben.

Im erwei­ter­ten Arti­kel mehr Details zum Hör­buch direkt vom Ver­lag, ein Bild von Chris­ti­an Ulmen, eine Hör­pro­be und ein Blooper.

Dou­glas Adams
Per Anhal­ter durch die Gala­xis

Voll­stän­di­ge Lesung

Lauf­zeit ca. 375 Min., 5 CDs
29,95 € (unver­bindl. Preis­empf.)
ISBN 978–3‑86717–369‑8

Spre­cher: Chris­ti­an Ulmen
Über­set­zung: Ben­ja­min Schwarz
Regie: Kai Lüft­ner
Pro­duk­ti­on: Der Hör­ver­lag, 2009

Es hät­te so ein schö­ner Tag wer­den kön­nen – bis Arthur Dent fest­stellt, dass sein Haus abge­ris­sen wer­den soll. Dies macht aber eigent­lich nichts, weil kurz dar­auf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyper­raum-Umge­hungs­stra­ße Platz zu machen. Die­sem Schick­sal kann Dent gera­de noch ent­ge­hen – dank sei­nes außer­ir­di­schen Freun­des Ford Pre­fect und des inter­ga­lak­ti­schen Welt­rei­se­füh­rers.

Vom Babel­fisch bis zu den Vogo­nen, vom pan­ga­lak­ti­schen Don­ner­gurg­ler bis zur dritt­schlech­tes­ten Dicht­kunst des Uni­ver­sums: Das All­round­ta­lent Chris­ti­an Ulmen ver­webt in sei­ner ful­mi­nan­ten Lesung alle Details des Anhal­ters zu einem kos­misch-komi­schen Hör­ver­gnü­gen.

Dou­glas Adams, 1952–2001, stu­dier­te Eng­li­sche Lite­ra­tur, spiel­te neben­bei Thea­ter und schrieb eige­ne Stü­cke. Nach meh­re­ren Jah­ren als frei­er Autor, in denen er sich mit ver­schie­de­nen Jobs, u. a. Pfört­ner und Leib­wäch­ter sau­di­scher Ölscheichs, über Was­ser hielt, gelang ihm der gro­ße Wurf: Sei­ne BBC-Radio­se­rie Per Anhal­ter ins All, deren ers­ter Teil im März 1978 aus­ge­strahlt wur­de, war der Beginn eines regel­rech­ten »Anhal­ter-Kults«, der noch bis heu­te anhält.

christian ulmenChris­ti­an Ulmen, 1975 im Rhein­land gebo­ren, wur­de bereits als Sech­zehn­jäh­ri­ger dank sei­ner Fern­seh­pro­jek­te mit dem Juni­or-Repor­ter-Preis aus­ge­zeich­net. Durch einen ame­ri­ka­ni­schen Scout lan­de­te er 1994 bei der Kin­der­sen­dung Dis­ney & Co., wech­sel­te jedoch schon nach kur­zer Zeit zum Musik­sen­der MTV. Von 2000 bis 2003 pro­du­zier­te er sei­ne eige­ne Show Unter Ulmen. Nach­dem er 2003 sei­ne ers­te Haupt­rol­le in Lean­der Hauß­manns Film Herr Leh­mann spiel­te, folg­ten vie­le wei­te­re Film- und Kino­rol­len. Chris­ti­an Ulmen wur­de für sei­ne Arbei­ten mit zahl­rei­chen Prei­sen aus­ge­zeich­net, u. a. mit dem Baye­ri­schen Film­preis 2004, dem Baye­ri­schen Fern­seh­preis 2007 und dem Adolf-Grim­me-Preis 2008.

Hör­pro­be:

[audio:anhalter.mp3]

Blooper:

[audio:blooper.mp3]
Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.