NATIONAL TREASURE III bestätigt

Dis­ney und kein Ende. Ist aber auch kein Wun­der, denn schließ­lich fand ge­stern im Ko­d­ak-Theat­re die Dis­ney Ex­hi­bi­tor Con­ven­ti­on statt. Über di­ver­se An­kün­di­gun­gen ha­ben wir be­reits be­rich­tet (ein­fach et­was scol­len), hier noch eine:
Of­fen­bar war der letz­te NA­TIO­NAL TREA­SU­RE – BOOK OF SE­CRETS (deutsch: »Das Ver­mächt­nis des ge­hei­men Bu­ches«) trotz der Tat­sa­che, dass es sich um ei­nen wirk­lich schlech­ten Film ge­han­delt hat, der­art er­folg­reich, dass man noch ei­nen drit­ten nach­schiebt. An­geb­lich soll sich auch »das alte Team« wie­der zu­sam­men­fin­den, so­wohl, was Cast als auch Crew an­geht.

Wenn man sich die Ein­spiel­ergeb­nis­se an­sieht ei­gent­lich auch kein Wun­der: Teil eins spiel­te im Jahr 2004 welt­weit $347.5 Mil­lio­nen Bucks ein und der zwei­te Strei­fen brach­te 2007 so­gar $457.3 Mil­lio­nen Dol­lar welt­weit. Ob­wohl er ein Tur­key er­sten Ran­ges war.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.