Roboter sind schon weiter: BigDog

Bis­lang zeich­neten sich ja reale Robot­er all­ge­mein dadurch aus, dass sie kaum auf ihren eige­nen Beinen ste­hen kön­nen, geschweige denn vernün­ftig laufen, von Fort­be­we­gung im Gelände mal ganz abge­se­hen. Doch ohne großen Medi­en­rum­mel (warum nur…) zeigt Boston Dynam­ics (selb­stver­ständlich für die DARPA), wie die Real­ität aussieht. Ihr gelän­degängiger Vier­bein­er Big­Dog kann bis zu 140 kg tra­gen, macht sog­ar auf unwegsamem Gelände und Eis (!) eine gute Fig­ur und ist selb­st durch einen beherzten Tritt nicht umzuw­er­fen.

Auch die anderen Erzeug­nisse von Boston Dynam­ics sind höchst verblüf­fend, beispiel­sweise der fas­saden­klet­ternde RiSE.

Ich bin noch nicht sich­er, ob ich das cool oder erschreck­end find­en soll, irgend­wie fall­en mir sofort diverse Robot-Hor­ror­filme ein… Außer­dem: Wenn das schon so ein­fach öffentlich gemacht wird, was ste­ht dann ein­satzbere­it in den Hin­terz­im­mern der Mil­itärs?

Keinen ver­wandten Inhalt gefun­den.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.