Eigenimporte erleichtert

Bestell­te man bis­her im nicht-euro­päi­schen Aus­land, dann wur­den bei einem Wert von mehr als 22 Euro Ein­fuhr­ab­ga­ben (vul­go: Zoll) fäl­lig. Mit der Ver­ord­nung (EG) Nr. 274/2008 zur Wert­gren­ze soge­nann­ter Klein­sen­dun­gen wird die­ser Betrag auf 150 Euro ange­ho­ben. Dies teilt der Deut­sche Zoll auf sei­ner Web­sei­te mit. Die Ver­ord­nung ist ab dem 1. Dezem­ber 2008 gül­tig.

Freu­en dürf­te das Per­so­nen, die DVDs, Blu­eR­ay Discs oder ande­re Devo­tio­na­li­en bei­spiels­wei­se in den USo­fA bestel­len wol­len, bei­spiels­wei­se weil es sie hier gar nicht oder nur in ver­stüm­mel­ten Ver­sio­nen gibt. End­lich mal eine posi­ti­ve Ent­wick­lung und garan­tiert ein Plus für Samm­ler und Ver­sand­händ­ler. Die neue Ver­ord­nung erfreut auch Per­so­nen, die sich Waren von Freun­den schi­cken las­sen.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.