SERT-Haube für zu Hause

EPOCIm Per­ry-Rho­dan-Uni­ver­sum gibt es Raum­schiff­pi­lo­ten, die Emo­tion­au­ten, die über einen Spe­zi­al­helm (eine soge­nann­te SERT-Hau­be) ihre Rau­mer per Gedan­ken­kon­trol­le steu­ern. Wie heißt es im Vor­spann der RAUMPATROUILLE so schön: »Was heu­te noch wie ein Mär­chen klingt, kann mor­gen Wirk­lich­keit sein.«

Auf der Games Deve­lo­pers Con­fe­rence wur­de sie nun vor­ge­stellt, die SERT-Hau­be für den Haus­ge­brauch: Ein ver­blüf­fend kom­pak­tes und Geek-taug­li­ches Helm­chen mit dem Namen EPOC, das die Steue­rung von Com­pu­ter­spie­len über die Mes­sung von Hirn­strö­men (ähn­lich der Elek­tro-Enze­pha­logra­phie) ermög­li­chen soll. Auch der Preis ist erstaun­lich, der Cyber­helm soll gegen Ende die­ses Jah­res zusam­men mit einem Spiel für nur 299 Dol­lar (im Moment wären das ca. 200 Euro) ange­bo­ten wer­den.
Vor der Steue­rung des Spiels hilft dem vir­tu­el­len Zocker eine bei­geleg­te Soft­ware beim Kali­brie­ren, man muss auf vor­ge­ge­be­ne Rei­ze reagie­ren, das Pro­gramm inter­pre­tiert dar­aus die für jede Per­son indi­vi­du­el­le Steue­rung. Auch Reak­tio­nen auf Mimik sol­len angeb­lich mög­lich sein…
Die Her­stel­ler­fir­ma Emo­tiv weist aller­dings dar­auf hin, dass es sich beim EPOC um eine zusätz­li­che Steue­rungs­mög­lich­keit han­delt, man benö­tigt auch wei­ter­hin kon­ven­tio­nel­le Ein­ga­be­ge­rä­te, wie zum Bei­spiel Tas­ta­tur oder Joy­stick.

Ich will das aus­pro­bie­ren! :o)

Bild: EPOC, Copy­right Emo­tiv

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.