Letzter Trailer zu NEBEL DES GRAUENS

Da die Adap­ti­on der Ste­phen King Kurz­ge­schich­te THE MIST bereits in zwei Wochen in die Licht­spiel­häu­ser kommt, dürf­te die­ser Trai­ler wohl der letz­te vor dem Start sein. Es spie­len unter ande­rem Tho­mas Jane, Mar­cia Gay Har­den, And­re Brau­gher, Lau­rie Hol­den, Toby Jones, Wil­liam Sad­ler, Fran­ces Stern­ha­gen und Jef­frey DeMunn; Regie führt Frank Dar­abont, der ja bereits bei SHAWSHANK REDEMPTION und GREEN MILE das Ruder hielt.

Nach einem hef­ti­gen Gewit­ter kommt es zu einem extrem dich­ten und unna­tür­li­chen Nebel, aus des­sen Schwa­den offen­bar eigen­ar­ti­ge Krea­tu­ren die Bewoh­ner einer ame­ri­ka­ni­schen Klein­stadt atta­ckie­ren. Gerüch­te wei­sen auf eine ört­li­che Mili­tär­ba­sis hin, in der angeb­lich ein Expe­riment­na­mens »Pro­ject Arrowhead« durch­ge­führt wird. Die Fra­ge nach dem Ursprung der Bedro­hung wird jedoch rasch zweit­ran­ging gegen­über dem Ver­such zu über­le­ben. Bevor man sich dem unsicht­ba­ren Geg­ner stel­len kann, muss man aller­dings erst ein­mal die eige­nen Strei­tig­kei­ten beilegen…

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies und externe Javascripte, indem du sie im Popup am unteren Bildrand oder durch Klick auf dieses Banner akzeptierst.

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

2 Kommentare for “Letzter Trailer zu NEBEL DES GRAUENS”

sagt:

NEIN, kein Remake. Ste­phen King hat sich den­noch von Car­pen­ters ‘Fog’ inspi­rie­ren las­sen. Die Geschich­te hat sich dann aller­dings in eine ganz ande­re Rich­tung ent­wi­ckelt. Frank Dar­abont hat zwei­fel­los die bis­her bes­ten King Ver­fil­mun­gen gebracht und auch eigen­stän­dig gese­hen, sind ‘Die Ver­ur­teil­ten’- Shawshank Redemp­ti­on’ und ‘Green Mile’ extrem gut gelun­ge­ne Fil­me. Daher habe ich die Hoff­nung, das Dar­abont auch das Ende von ‘Mist’ nach der Vor­la­ge lässt (hihihi).
Soll­te jemand die ame­ri­ka­ni­sche Hör­spiel­fas­sung in die Hän­de bekom­men, unbe­dingt anhö­ren, die ist näm­lich in Kunst­kopf-Ste­reo auf­ge­nom­men. Kunst­kopf kann nur mit Kopf­hö­rer ange­hört wer­den und ver­mit­telt Dir tat­säch­li­chen (!) Raum­klang, mit Oben, Unten, Links, Rechts und wirk­lich an jedem Punkt rundherum.
Viel Spass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.