Keine Computereffekte in INDY IV

Cover Indiana Jones BoxUnd das ist doch mal eine Nach­richt: Laut der Aus­sa­gen des Pro­du­zen­ten Frank Mar­shall will man im vier­ten Teil der Archäo­lo­gen-Sage auf CGI (com­pu­ter gene­ra­ted images) ver­zich­ten, um die­sen sti­lis­tisch so nah wie nur mög­lich an den ers­ten drei Fil­men zu plat­zie­ren. Ins­be­son­de­re Ste­ven Spiel­berg legt wohl sehr viel Wert dar­auf, daß nicht mit CG »geschum­melt« wird und das »B‑Film-Fee­ling« erhal­ten bleibt.
Gefällt mir per­sön­lich sehr gut, wobei ich mir Zwei­fel erlau­be, in wie­weit das tat­säch­lich umzu­set­zen ist, denn auch wenn man viel­leicht auf CGIs ver­zich­ten kann, auf CMIs (com­pu­ter mani­pu­la­ted images) wohl nicht mehr, denn ohne After­Ef­fec­ts (und ähn­li­che) kommt in der Post­pro­duc­tion kein Film mehr aus. Span­nend.

Cover India­na Jones Boxed Set: Copy­right CIC/Paramount Home Enter­tain­ment

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.