Es gibt Hoffnung für THE EXPANSE

Wie der Hol­ly­wood-Reporter gestern Abend berichtete, gibt es offen­bar Hoff­nung für die Fans der SF-Serie THE EXPANSE nach den Roma­nen des Autoren­du­os James S. A. Corey. Nach­dem der Sender SyFy keine vierte Staffel bestellt hat­te, befind­et sich die Pro­duk­tions­fir­ma Alcon Enter­tain­ment nun offen­bar in in inten­siv­en Ver­hand­lun­gen mit Ama­zon, um sie auf dessen Stream­ing­di­enst zu brin­gen. Ange­blich hat sich Jeff Bezos, Chef des Inter­net-Bauch­ladens, selb­st eingeschal­tet. Da das noch nicht in trock­e­nen Tüch­ern ist, gab es bish­er keinen Kom­men­tar seit­ens Ama­zon.

SyFy hat­te THE EXPANSE offen­bar wegen der sink­enden Zuschauerzahlen abge­set­zt. Hat­te die Show in der ersten Staffel noch durch­schnit­tlich 581000 Zuschauer in der rel­e­van­ten Wer­be­gruppe 18 – 49 Jahre (aber 1,4 Mil­lio­nen Zuschauer inner­halb drei Tagen ins­ge­samt durch Aufze­ich­nung). Bei der zweit­en Staffel sank die Sehbeteili­gung allerd­ings um 24 Prozent, was natür­lich schon drastisch ist. In Sea­son drei ging das nochmal um 5 Prozent zurück, da erscheint SyFy Entschei­dung keine weit­eren Episo­den zu kaufen, nicht ganz unbe­grün­det.

Ama­zon kann aber ganz anders rech­nen und ist wie Net­flix nicht auf die Wer­bekun­den angewiesen. Hinzu kommt natür­lich, dass Ama­zon dem direk­ten Stream­ing-Konkur­renten die Serie wegschnap­pen würde, denn bei Net­flix lief sie inter­na­tion­al.

Mehr dazu sobald der Deal abgeschlossen wurde (oder auch nicht).

Logo THE EXPANSE Copy­right Alcon Entertein­ment

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­los­er Nerd mit natür­lich­er Affinität zu Pix­eln, Bytes, Buch­staben und Zah­n­rädern. Kon­sum­iert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.