Neuer Kinofilm: SHEENA, QUEEN OF THE JUNGLE

Die er­ste Co­mic­h­hel­din mit ei­ge­nem Heft war nicht WON­DER WO­MAN, son­dern SHEE­NA, QUEEN OF THE JUNG­LE, die in den USA ab 1938 bei Fic­tion Hou­se ver­legt wur­de (WON­DER WO­MANs De­but war 1941).

Irish Mc­Cal­la spiel­te die Hel­din in ei­ner Fern­seh­se­rie, die es zwi­schen 1955 und 1956 auf 23 Epi­so­den brach­te, 1984 über­nahm Tanya Ro­berts die Rol­le in ei­nem Ki­no­film von Co­lum­bia und zwi­schen 2000 und 2002 wur­de Shee­na in ei­ner neu­en TV-Se­rie von Gena Lee No­lin dar­ge­stellt. Jetzt soll es ei­nen wei­te­ren Ki­no­film ge­ben.

Pro­duk­ti­ons­fir­ma hin­ter dem Pro­jekt ist Mill­en­ni­um Films, es pro­du­zie­ren Avi Ler­ner (EX­PEN­DA­BELES 1, 2 & 3, OLYM­PUS HAS FAL­LEN), Tre­vor Short, Joe Gat­ta (HORNS CON­AN 2011), Boaz Da­vid­son, John Thomp­son, Lati Grob­man und Chri­sta Camp­bell.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen gibt es im Mo­ment noch nicht.

Shee­na ist die jun­ge, blon­de Toch­ter von Card­well Ri­ving­ton, der Afri­ka er­forscht. Als Card­well stirbt, weil ver­se­hent­lich ei­nen gif­ti­gen Trank des He­xen­dok­tors Koba trinkt, ad­op­tiert die­ser die Wai­se und lehrt sie die Ge­heim­nis­se des Dschun­gels. Er­wach­sen wird sie zur »Kö­ni­gin des Dschun­gels«. Spä­ter wird der wei­ße Jä­ger Bob Rey­nolds ihr Ge­fähr­te (und muss stän­dig aus ir­gend­wel­chen Ge­fah­ren ge­ret­tet wer­den – für die da­ma­li­ge Zeit ziem­lich au­ßer­ge­wöhn­lich).

Co­ver­aus­schnitt SHEE­NA Co­py­right Fic­tion House/Dynamite

Stefan Holzhauer

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit na­tür­li­cher Af­fi­ni­tät zu Pi­xeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zu­viel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 on­line dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.