PhantaNews unterstützt IGEL

Nein, wir haben hier bei Phan­ta­News das The­men­ge­biet nicht auf sta­che­li­ge Säu­ge­tie­re erwei­tert. IGEL ist die Abkür­zung für »Initia­ti­ve gegen ein Leis­tungs­chutz­recht« – der Name sagt im Prin­zip schon exakt, wor­um es geht. Als »Mis­si­on State­ment« fin­det man fol­gen­den kur­zen Text auf der Web­sei­te des Projekts:

IGEL wur­de in ers­ter Linie auf­grund der Erkennt­nis initi­iert, dass es für ein Leis­tungs­schutz­recht für Pres­se­ver­le­ger weder eine Not­wen­dig­keit noch eine Recht­fer­ti­gung gibt. Ein sol­ches Recht wird einer­seits nicht benö­tigt und hat ande­rer­seits – unab­hän­gig von des­sen Aus­ge­stal­tung – zwangs­läu­fig sehr bedenk­li­che Aus­wir­kun­gen auf die Inter­es­sen Drit­ter und das Gemeinwohl.

Jede Men­ge wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Zie­len der Initia­ti­ve und auch zum geplan­ten Leis­tungs­schutz­recht der lob­by­hö­ri­gen Bun­des­re­gie­rung fin­det der geneig­te Leser auf der IGEL-Web­sei­te. War­um ich gegen das Leis­tungs­chutz­recht bin, habe ich bereits mehr­fach the­ma­ti­siert. Kurz­fas­sung: es wür­de die freie Mei­nungs­äu­ße­rung, den Jour­na­lis­mus und die Netz­kul­tur über­mä­ßig zuguns­ten einer Ver­le­ger­schaft ein­schrän­ken, die sich völ­lig unan­ge­mes­se­ne Vor­tei­le ein­räu­men las­sen will, statt ihr nicht mehr zeit­ge­mä­ßes Geschäfts­mo­dell an die Gege­ben­hei­ten anzupassen.

Seit heu­te ist Phan­ta­News ein offi­zi­el­ler Unter­stüt­zer der IGEL. Ich hof­fe, dass auch ich ins­be­son­de­re Per­so­nen auf die Pro­ble­ma­tik mit die­ser unge­rech­ten und unge­recht­fer­tig­ten Kli­en­tel­ge­setz­ge­bung auf­merk­sam machen kann, die ansons­ten viel­leicht nicht dar­über gestol­pert wären.

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online darüber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.