PR2560 – DAS RAUNEN DES VAMU – Arndt Ellmer

Here­inspaziert, here­inspaziert, meine Damen und Her­ren. Seien Sie dabei wenn wir Dinge aus dem Hut zaubern und Unglaublich­es Real­ität wer­den lassen.

Wie ver­mutet hat VATROX-VAMU alle Lebe­we­sen im Star­dust-Sys­tem geistig unter­jocht. Mit Aus­nahme des Hil­fsvolkes von VATROX-VAMU, den Jara­noc. Aber weil ja irgen­det­was passieren muss, schafft es der Admin­is­tra­tor des Star­dust-Sys­tems Tim­ber F. Whistler in die Felsen­nadel bei Star­dust-City. Dort ist der men­tale Druck nur noch min­i­mal und Whistler schaut sich (zum wieviel­ten Male eigentlich?) gründlich um.

Wie es der Zufall will marschiert wenig später der Haluter Icho Tolot aus einem Käfig­trans­mit­ter, gefol­gt von seinem Vasallen, dem Jara­noc Kar­do Tara, zudem hat er noch die bewusst­lose Eritrea Kush dabei. In der Felsen­nadel selb­st sind dann alle bald wieder hand­lungs­fähig.

Das ist auch gut so, denn in der Halle der 1000 Auf­gaben aktivieren sich einige der Kar­tuschen und in bis­lang leer­ste­hen­den Eta­gen mate­ri­al­isieren Maschi­nen­blöcke mit unbekan­nter Funk­tion (wie häu­fig in den let­zten tausend Heften gab es eigentlich »Maschi­nen­blöcke mit unbekan­nter Funk­tion«? Eine Voll­textsuche über alle Romane wäre auch noch ein Wun­sch).

Weit­er­lesen

AutorIn: Kyr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.