Remake von TOTAL RECALL bestätigt

total recallNeal H. Moritz und sei­ne Ori­gi­nal Film befin­den sich in abschlie­ßen­den Ver­hand­lun­gen, um den 1990er Action-Sci­Fi-Film TOTAL RECALL (damals mit Arnold Schwar­zen­eg­ger) in einer »moder­nen Vari­an­te« für Colum­bia Pic­tures zu ent­wi­ckeln und neu zu rea­li­sie­ren.

Hin­ter dem Ori­gi­nal steck­te Carol­co, Dis­tri­bu­tor war Tristar und Paul Verhoeven (ROBOCOP, STARSHIP TROOPERS) zeich­ne­te als Regis­seur ver­ant­wort­lich, der Film spiel­te welt­weit 261 Mil­lio­nen Dol­lar ein.

Neal Moritz sag­te, dass er hofft, die Geschich­te durch die Fort­schrit­te in Sachen Tech­no­lo­gie und visu­el­ler Effek­te auf eine »fri­sche Art« erzäh­len zu kön­nen.

Der Plot basiert auf der Geschich­te WE CAN REMEMBER IT FOR YOU WHOLESALE (dt. ERINNERUNGEN EN GROS) von Phil­ip K. Dick und han­delt von künst­lich ein­ge­pflanz­ten Erin­ne­run­gen.

End­lich mal wie­der ein Remake…

DVD-Cover TOTAL RECALL (geschnit­te­ne Fas­sung) Copy­right Kino­welt, erhält­lich z. B. bei Ama­zon

Avatar

AutorIn: Stefan Holzhauer

Meist harm­lo­ser Nerd mit natür­li­cher Affi­ni­tät zu Pixeln, Bytes, Buch­sta­ben und Zahn­rä­dern. Kon­su­miert zuviel SF und Fan­ta­sy und schreibt seit 1999 online dar­über.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.